SolyPlus GmbH 2022

Disruptive Technologie zur innovativen Nutzung von Biopolymeren

!
€548.840 investiert
109 Investoren
19 Tage übrig

SolyPlus GmbH 2022

Disruptive Technologie zur innovativen Nutzung von Biopolymeren

27 - 39 %
angestrebte Rendite pro Jahr
3,31 - 4,92 x
angestrebter Multiple
31.05.2027
Laufzeit bis
Am Ende der Laufzeit
Datum Zinszahlungen
€5.750.000
Unternehmens­bewertung
€800.000
Fundingmaximum

Weihnachtsaktion

Investment verschenken

Investment an eine Person Ihrer Wahl verschenken

Beschreibung

Beschreibung

Kurzbeschreibung

Wir bringen natürlich vorkommende Biopolymere in eine neue Form („Smart Materials“), damit ihr gesamtes Potenzial für hochinnovative medizintechnische und kosmetische Anwendungen genutzt werden kann. Unsere Produkte sind nicht nur nachhaltig und umweltfreundlich, sondern helfen auch dabei, medizinische Engpässe zu überwinden. Inzwischen haben wir bereits fünf Produkte im Kosmetik- und Nahrungsmittelbereich auf den Markt gebracht.

Über die SolyPlus GmbH

Die SolyPlus GmbH, gegründet 2017 in Berlin, ist ein Start-up Biotechnologie-Unternehmen mit Sitz seit 2020 in Haselund, Nordfriesland.

Die SolyPlus Technologie ermöglicht es, in der Kosmetik, im Pharmabereich und der Medizintechnik zahlreiche Produkte zu verbessern und neue zu entwickeln. Wir sind ein Team von erfahrenen Experten, das sich der Entwicklung neuer nachhaltiger Produkte zur Überwindung von medizinischen Engpässen für eine gesündere Zukunft widmet.

Team

Ende 2017 haben Richard Andersen (Leiter Operations), Dr. Elena Maltseva (Laborleiterin) und Dr. Andreas Voigt (wissenschaftlicher Leiter) die Firma SolyPlus GmbH in Berlin gegründet. Prof. Dr. Ernst-Günter Afting, ehemals Leiter R&D bei Hoechst, beteiligte sich 2018 als zusätzlicher Gesellschafter finanziell.  Nach einem Firmensitzwechsel nach Schleswig-Holstein kamen Dr. Joachim Bender als Geschäftsführer und Ralph Böttcher als externer Steuerberater und Gesellschafter an Bord.

Dr. Joachim Bender

CEO/Geschäftsführer | Gesellschafter

Dr. Joe Bender (ehemalig Lizenzabteilung der Bayer AG für Australien, Asien, Lateinamerika und Ost Europa), Erfahrung als Geschäftsführer in diversen Biotechnologie-Unternehmen. Dr. Bender war an ca. 40 Lizenz-Deals während seiner Bayer-Zeit beteiligt und verhandelte einen € 100 Millionen-Vertrag für die Firma Peptor Inc. aus Israel.

Richard Andersen

COO/Leiter des operativen Geschäfts | Gesellschafter

Studium Pharmazie FSU Jena, Apotheker, Jungunternehmer, Mitgründer von SolyPlus, Co-Erfinder von 5 Patenten der SolyPlus GmbH.

Ralph Böttcher

Externer Steuerberater | Gesellschafter

Diplom-Betriebswirt, Steuerberater und Unternehmer, Gesellschafter bei der DanRevision Gruppe (Unternehmen mit mehreren Millionen Euro Umsatz) und Autor mehrerer Bücher zum Thema Management und Führung

Dr. Andreas Voigt

CSO/Wissenschaftlicher Leiter | Gesellschafter

Biophysiker, Beruflicher Werdegang: Charité, Humboldt Universität, University of Toronto, Freie Universität zu Berlin, Technische Universität Berlin, Max-Planck-Institut für Kolloid und Grenzflächenforschung, Wissenschaftlicher Leiter in 2 Unternehmen, mehr als 60 Veröffentlichungen und 40 Patente, Mitgründer von SolyPlus.

 

Innovation

Biopolymere wie Hyaluronsäure (HA) und Chitosan haben für die kosmetische und medizinische Anwendung große Bedeutung. Allerdings konnte das Potenzial dieser Substanzen bisher nur begrenzt genutzt werden, da die Technologie zur industriellen Verarbeitung nicht vorhanden war. Versucht man z.B. käufliches Hyaluronsäure-Pulver in Wasser zu lösen, so entsteht in Abhängigkeit von der verwendeten Molekülgrößenmischung schon ab 1 bis 2% eine hochviskose Masse, die sich industriell nicht weiterverarbeiten lässt. Das ist auch der Grund, warum der Hyaluronsäure-Gehalt in gängigen Hautpflege-Kosmetikprodukten 1,5% kaum überschreitet.

Diesen Engpass hat SolyPlus durch seine disruptive Plattform-Technologie überwunden, welche erlaubt, solche und auch andere Biopolymere aus ihrer Pulverform in sogenannte “Smart Materials” (Mikropartikel, Filme, Gele, harte Festkörper) zu überführen und dann wie Holz oder Plastik zu verarbeiten. Damit öffnet sich die Tür zu völlig neuen Produkten. Entsprechende Patente wurden bereits in den USA und Europa sowie in Indien erteilt und darüber hinaus in etlichen wirtschaftlich starken Ländern angemeldet. Der Patentschutz garantiert nachhaltige Wettbewerbsvorteile.

          

Abgebildet: Verschiedene SolyPlus Prototypen für zahlreiche Anwendungsfälle

Produkte

Chitosan ist ein Biopolymer aus Pilzen mit starken anti-viralen und anti-bakteriellen Eigenschaften. Um diese Eigenschaft als zusätzlichen Schutz gegen Virusinfektionen (auch Coronaviren) im Mundrachenraum zu nutzen, haben wir nach Darreichungsformen gesucht, die Chitosan möglichst lange im Mund halten, z.B Kaugummis und Bonbons. Chitosanhaltige Kaugummis und Bonbons wurden in Zusammenarbeit mit Fachfirmen aus der Lebensmittelbranche (GoBeDo GmbH und Heller & Strauss GmbH) entwickelt und auf den Markt gebracht. Außerdem entwickeln wir aktuell Chitosan-Sprays zusammen mit den Firmen Ursatec GmbH (Entwickler) und Förde Ventures GmbH (Finanzgeber). Das ganze Programm umfasst Nasen-, Rachen-, und Hautsprays mit Entwicklungskosten von ca. 2,5 Mio.€ Diese Medizinprodukte sollen ab 2024 auf den Human-Markt kommen. Auch der Hobbytiermarkt kann von diesen Hygiene-Sprays profitieren, insbesondere weil Förde Ventures über den Chef, Volker Haak, eng mit der lokalen Hobbytierfirma Trixie Heimtierbedarf GmbH & Co. KG in Tarp verbunden ist.

      

Abgebildet: Chitosanhaltiges Kaugummi und chitosanhaltige Bonbons (v.l.n.r.)
 

Ein weiteres Beispiel für die Anwendung unserer Technologie ist der bisher nicht möglich gewesene Einsatz von Hyaluronsäure für Kosmetik und Medizintechnik in Form von definierten Mikropartikeln, Folien, Mikronadeln und Implantaten mit signifikanten Produktvorteilen. Unser erstes Kosmetik-Produkt „Hyalu-Pearls“ enthält 1,7% einer besonders stark wasserbindenden Hyaluronsäure, die einer normalen Hyaluronsäure von ca. 5% entsprechen würde.  Hyalu-Pearls nutzt harte Hyaluronsäure-Mikropartikel als Peeling-Element und kombiniert damit den Peeling-Effekt raffiniert mit dem Hautpflege-Effekt. Unser zweites Produkt, „Hyalu-Pearls 10%“, enthält sogar 10% Hyaluronsäure (Masse/ml), was eine Weltneuheit darstellt. Beide Produkte können als Peeling und Antifaltenmittel mit hoher Effektivität benutzt werden. Ein Aloe Vera Gel soll im Sommer 2022 folgen, um unsere Kosmetik-Linie (SolyPure Cosmetics) zu erweitern.

                    

Abgebildet: Anwendung von Hyalu-Pearls, Hyalu-Pearls, Hyalu-Pearls 10%, Aloe Vera Gel (v.l.n.r.)
 
Unser Fokus liegt in Zukunft auf medizinischen Anwendungen unserer Technologie und den damit hergestellten Produkten: Zum Beispiel selbstauflösende Wundauflagen und orthopädisches Material sowie Mikronadeln zur schmerzfreien Impfung, alles aus reiner Hyaluronsäure hergestellt. Mit den bereits vorhandenen Prototypen ist SolyPlus in Verhandlung mit mehreren deutschen Fachfirmen, die mit großem Interesse die weitere Entwicklung und Vermarktung übernehmen wollen.
 
          
Abgebildet: Mikronadeln 70-fach vergrößert, 450-fach vergrößert, Mikronadel Pad (v.l.n.r.)
 

Der Anwendungsbereich der SolyPlus-Technologie ist nicht auf die Entwicklung von Medizin- und kosmetischen Produkten oder die erwähnte Hyaluronsäure begrenzt. Verschiedenste Anwendungsbereiche z.B. in der Landwirtschaft, 3D-Drucktechnologie, Skiwachsverbesserung, Gleitmittelentwicklungen, Innenbeschichtung von Handschuhen und Füßlingen, etc. sind ebenfalls denkbar.

Alleinstellungsmerkmale

SolyPlus‘ Basis-Technologie und Anwendungsbereiche sind durch 5 Patentfamilien (plus Patentfamilie bezüglich des Chitosan) breit geschützt. Das Basis-Patent wurde in USA und Europa bereits erteilt sowie zwei weitere Anwendungspatente in USA und Indien. Damit ist SolyPlus in der Lage, völlig neue Produkte zu entwickeln, die es bisher aufgrund der nicht vorhandenen Herstellungstechnologie noch nicht gab. Beispiele sind die Mikronadeln, Wundauflagen und Implantate aus reiner Hyaluronsäure mit signifikanten Produktvorteilen.

 

Abgebildet: SolyPlus Prototypen für zahlreiche Anwendungsfälle

Geschäftsmodell und Vertrieb

SolyPlus ist die Ideen- und Technologie-Schmiede, die die Machbarkeit neuer innovativer Produkte demonstriert. Die Entwicklung solcher Produkte bis zur Marktreife, sowie die Zulassung und Vermarktung übernehmen unsere Lizenznehmer. Dabei partizipieren wir am späteren Markterfolg der Produkte über Upfront- und Meilenstein-Zahlungen sowie Umsatzbeteiligungen. Das gilt für die Chitosan-haltigen Darreichungsformen (Kaugummis, Bonbons, Tees und demnächst auch Nasen-, Rachen- und Hautsprays).

Dieses Konzept ermöglicht eine schnelle Skalierung mit überschaubaren Fixkosten.

Die oben erwähnten Kosmetikprodukte werden über die Amazon-FBA-Plattform und den eigenen Webshop von unserer eigenen Kosmetikmarke (SolyPure Cosmetics) vertrieben. Um unsere Umsätze zu steigern, haben wir im Januar 2022 entsprechende Agenturen in Deutschland und US engagiert.

Markt und Zielgruppe

Da SolyPlus‘ Basistechnologie Produktinnovationen in vielen unterschiedlichen Bereichen ermöglicht, können die Zielmärkte nur grob und exemplarisch umrissen werden.

 

Kosmetik

Der Haut -und Gesichtspflegemarkt in Deutschland verzeichnete in 2021 ein Volumen von knapp 3,2 Milliarden € mit leichten Rückgängen im Vergleich zum Vorjahr aber insgesamt positiven durchschnittlichen Zuwachsraten während der letzten 5 Jahre. Da wir mit den Marktriesen wie L’Oréal, Douglas, Medipharma Cosmetics, etc. nicht um Regalplätze in Apotheken oder Drogeriemärkten konkurrieren können, haben wir für die Hauptzielgruppe (Männer und Frauen zwischen 20 und 60 Jahren) die Amazon-FBA-Plattform in Deutschland und USA gewählt. Außerdem vertreiben wir diese Produkte über unseren eigenen Webshop (www.solypure-cosmetics.com) und suchen nach entsprechenden Co-Marketing/Co-Promotions-Partnern.

 

Chitosan-Produkte (Kaugummis, Bonbons)

Da sich SolyPlus als Ideenschmiede für neue Technologien und abgeleitete Produkte sieht, überlassen wir weitere Entwicklungsschritte und die Vermarktung unseren Lizenznehmern. Beide Produkte wurden in 2021 als Nahrungsmittel in DACH und UK zugelassen. Die Daten der POC-Studie erlauben jetzt allerdings eine progressivere Bewerbung und damit steigende Umsatzzahlen. Im Angesicht der andauernden Pandemie und der jedes Jahr neu auftretenden Grippewellen werden die Umsätze von 1,1 Milliarden € für den Verkauf von Erkältungs- und Hustenmitteln (Deutschland 2021) weiterhin steigen. Kombinationspräparate wie Grippostad C, Aspirin Complex, Boxagrippal oder Wick Medinait lindern meist die Nebenwirkungen, aber nicht die viralen Infektionen selber. Deshalb sehen wir gute Chancen, dass unsere Chitosanhaltigen Nutraceuticals hier einen signifikanten Beitrag leisten können, der sich in entsprechenden Umsatzzahlen bzw. Royalties für SolyPlus manifestiert.

 

HA- Wundauflagen, HA-Mikronadeln, HA-Implantate

Das Marktvolumen für spezielle Wundversorgungsprodukte betrug auf dem deutschen Apothekenmarkt 2018 knapp 600 Mio. €.  Dabei steht speziellen Wundauflagen bei einem Absatz-Marktanteil von 5% ein Umsatz-Marktanteil von fast 50% gegenüber (rd. 280 Mio €). Hydroaktive Wundauflagen zählen dabei mit einem Absatz-Anteil von 42% zur am häufigsten verkauften Produktgruppe und generierten einen Umsatz von 145 Mio. €. Der weltweite Markt für Wundversorgungsprodukte wird 2022 ein Volumen von 39,4 Mrd. US$ erreichen. Ein außerordentlicher Vorteil der SolyPlus-Wundauflagen ist ihre einzigartige, die Heilung unterstützende Funktionsweise: ein echtes Alleinstellungsmerkmal. Im Unterschied zu allen anderen bekannten Wundauflagen, die im Wesentlichen eine Sterilität der Wunde sichern, greifen die SolyPlus-Wundauflagen sehr förderlich in die Heilungsvorgänge im Sinne ihrer Katalysierung ein.

 

Mikronadeln

Der globale Nadel-Markt erreichte in 2017 ein Volumen von knapp 6 Milliarden US$ bei einem jährlichen Wachstum von 6,6%. Das Volumen des globale Nadel-freien-Injektionsmarktes wird für 2023 auf 25 Millionen US$ geschätzt bei einem  jährliches Wachstum zwischen 2021 und 2023 von 15%. Experten bezifferten das globale Mikro-Nadel-Markt-Segment in 2012 auf 400 Millionen US$. Vor allem hoch potente Impfstoffe und Biologicals (Marktpotential von 150 – 200 Milliarden US$) würden von dieser Applikationsform profitieren.

 

Hyaluronsäure-Implantate

Leider gibt es nur sehr wenige offizielle Zahlen zu Belastung des deutschen Gesundheitssystems durch Kosten, die im Zusammenhang mit der Entfernung von metallischem oder Keramik-Implantations-Materialien entstehen. Laut Statistika beträgt die Anzahl der offenen Repositionen von Mehrfragment-Frakturen mehr als 220.000 in 2020. Es wird geschätzt, dass bei ca. 15 % der Operationen am Skelettsystem ein Knochenersatz notwendig ist. Damit käme man auf 33.000 Operationen, die mit ca. 2.000-4.000€ pro Eingriff zu Buche schlagen. Durch SolyPlus’ Hyaluronsäure-Implantate könnten zwischen 66 -132 Mio. € eingespart werden, ohne die eingesparten Materialkosten und reduzierte Krankentage zu berücksichtigen.

Ziele und Kapitalverwendung

In 2020/21 finalisierte SolyPlus zwei kleine Finanzierungsrunden mit insgesamt € 1,759 Mio (MBG-SH, IK-SH, FunderNation). Geplant war, dass die Umsätze unseres ersten Kosmetik-Produktes („Hyalu-Pearls“) die Entwicklung weiterer Produkte finanzieren sollten. Da aus den verschiedensten Gründen die Umsatzzahlen dieses Produktes deutlich unter Plan geblieben sind, wir aber die weitere Entwicklung der Medizin-Produkte nicht verzögern wollen, haben wir uns dazu entschieden, eine zweite digitale Finanzierungsrunde zu starten. Das eingeworbene Kapital soll den Marktausbau der Kosmetikprodukte ermöglichen, die Patente erweitern und absichern und die Geschäftsentwicklung (Business Development für die medizintechnischen Produkte) unterstützen.

Mit der neuen Finanzierungsrunde öffnet sich SolyPlus jetzt auch Investitionen durch Business-Angels, um mit den schon vorhandenen Prototypen in die Medizintechnik einzusteigen.

Bisherige Erfolge

Produktentwicklung

SolyPlus ist es in den letzten 2,5 Jahren gelungen, 5 Produkte auf den Markt zu bringen:

  • 2 Kosmetikprodukte (Hyalu-Pearls und Hyalu-Pearls 10%)
  • 3 Chitosan-haltige Nutraceuticals: Kaugummis, Bonbons Tees 

Außerdem wurde ein Termsheet mit den Firmen Ursatec und Förde Ventures unterschrieben, welches die Entwicklung und Vermarktung von Chitosan-Sprays so regelt, dass SolyPlus keine Kosten trägt aber über Meilensteinzahlungen und Umsatzbeteiligungen am Erfolg partizipiert, ohne Firmenanteile abgeben zu müssen. Weitere Kooperationen mit deutschen und US-Firmen stehen kurz vor dem Abschluss.

 

Patentportfolio

Außerdem wurde das Patentportfolio um mehrere Applikationen erweitert.

 

Finanzierung

Im März 2020 konnte eine erste Finanzierungsrunde erfolgreich abgeschlossen werden:

  • Beteiligung des Landes Schleswig-Holstein durch MBG (Mittelstands-Beteiligungsgesellschaft Schleswig-Holstein mbH |Stille Beteiligung am 16.03.2020 | T€ 250
  • Investitions-Bank-SH am 31.03.2020 | T€ 250 | Unterlegung mit Bürgschaften durch zwei Gesellschafter
  • Digitale Finanzierung mit FunderNation Ende 2020: T€ 509
  • Stille Beteiligung der MBG in 2021: T€ 750

 

Vertrieb und Medienwirksamkeit

Top Gründe für eine Investition

  • Skalierbare und breit patentgeschützte Technologie mit hohem Potential für zahlreiche innovative Produkte, die bisher industriell nicht herstellbar waren
  • Fünf auf der Technologie basierende Produkte in 2020 bis 2022 gelauncht, ein weiteres kurz vor Ausbietung
  • Weltneuheiten im Bereich Kosmetik (disruptive Technologie)
  • Ernsthafte Lizenzverhandlungen, die noch in 2022 zu Abschlüssen führen werden
  • Sparsame und effektive Verwendung der finanziellen Mittel

Finanzen

Updates

Business Plan

Vertragliches

Investoren

Galerie

Kommentare