Kürzlich investiert

  • Rita F.

    – Vor 3 Min.
    Investiert
    1.000 €
    in EnerKite 4
  • Benjamin S.

    – Vor 4 Std.
    Investiert
    5.000 €
    in Veekim
  • Investor

    – Vor 6 Std.
    Investiert
    500 €
    in The Oater
  • Michael B.

    – Vor 10 Std.
    Investiert
    800 €
    in Veekim
  • Investor

    – Vor 33 Min.
    Investiert
    2.000 €
    in Revo Foods
  • Business Angel Co-Investor

    – Vor 6 Std.
    Investiert
    33.500 €
    in bulkvision
  • Investor

    – Vor 8 Std.
    Investiert
    1.200 €
    in The Oater
  • Investor

    – Vor 10 Std.
    Investiert
    5.000 €
    in EnerKite 4
  • Daniel G.

    – Vor 2 Std.
    Investiert
    100 €
    in FYTA
  • Business Angel Co-Investor

    – Vor 6 Std.
    Investiert
    25.000 €
    in FYTA
  • Florian K.

    – Vor 9 Std.
    Investiert
    320 €
    in Veekim
  • Business Angel Co-Investor

    – Vor 11 Std.
    Investiert
    20.000 €
    in nascit

Neues von den Unternehmen

NEXXOIL 2
NEXXOIL 2

NEXXOIL 2 – 14. Jun

Alternative Kraftstoffe helfen, Schadstoffbelastungen in Städten zu reduzieren

Verbrennungsmotoren, die mit fossilen Kraftstoffen betrieben werden, stoßen eine Vielzahl von Schadstoffen aus. Insbesondere der Dieselmotor ist dadurch in Verruf geraten, was in vielen Städten zu Fahrverboten geführt hat. Emittiert werden neben CO2, einem der Hauptverursacher des Treibhauseffekts und des Klimawandels, auch Stickoxide (NOx), Schwefeldioxide (SO₂), Partikel (PM10 und PM2.5) oder Schwermetalle. Diese Schadstoffe haben diverse negative Auswirkungen auf die Umwelt und die menschliche Gesundheit. Der Umstieg auf alternative Biofuels kann auch hier unmittelbar zu signifikanten Verbesserungen führen.

Metalle wie Blei, Cadmium und Quecksilber, die in geringen Mengen in Kraftstoffen enthalten sein können, können sich im Körper anreichern und ernsthafte gesundheitliche Probleme verursachen. Partikel können tief in die Lungen eindringen, Atemwegs- und Herz-Kreislauf-Erkrankungen verursachen und krebserregend sein. Schwefeldioxide verursachen sauren Regen, schädigen Pflanzen und Bauwerke und können Atemwegserkrankungen hervorrufen. Stickoxide tragen zur Bildung von bodennahem Ozon und Feinstaub bei und können Atemwegserkrankungen und andere gesundheitliche Probleme verursachen.

Laut Angaben des Umweltbundesamtes sind Diesel-Pkw die Hauptquelle für Stickstoffoxid in den Städten. Auch wenn moderne Dieselmotoren nach aktuellen Schadstoffnormen Euro 6c und 6d-TEMP deutlich verbesserte Emissionswerte aufweisen, trägt der Verkehrsbereich zu rund 60 Prozent zur Stickstoffdioxid-Belastung bei. Diesel-Pkw verursachen 65 Prozent der direkten NO2-Emissionen des Straßenverkehrs. Grund dafür ist laut ADAC Ecotest, dass bei älteren Modellen Grenzwerte für die Typzulassungen nur auf Prüfständen eingehalten werden mussten. Auf der Straße unter realen Bedingungen sei der NOx-Ausstoß der Pkw dann viel höher.

Um die gesundheitsschädlichen Schadstoffemissionen von Dieselfahrzeugen zu reduzieren, wäre eine technische Nachrüstung mit SCR-Katalysatoren zumindest bei einigen Modellen mit der Abgasnorm Euro 5 eine Möglichkeit. Die Kosten für eine Nachrüstung variieren lt. ADAC je nach Fahrzeugmodell und Anbieter stark, liegen bei Modellen aus dem Volkswagen-Konzern bspw. bei etwa 3.000 Euro.

„HVO100 ist ein Gamechanger”

Alternative Kraftstoffe wie die Biofuels von NEXXOIL können auch hier erhebliche Vorteile in der Schadstoffbilanz bieten:  Der “Klima-Diesel” weist nämlich nicht nur eine erheblich bessere CO2-Bilanz auf als fossile Kraftstoffe (bis zu 90 Prozent Reduktion), sie sorgen auch für 10 Prozent weniger Stickoxide, 30 Prozent weniger Feinstaub und weniger Partikel, etc. Dass synthetische Kraftstoffe besser verbrennen als fossile, erkennt man übrigens bereits am fehlenden Dieselgeruch.

Die Münchner CSU-Stadtfraktion hat daher im Frühjahr einen Antrag eingebracht, um sämtliche kommunalen Fahrzeuge der Isar-Metropole zukünftig mit dem synthetischen Kraftstoff HVO100 zu betanken. Die bayerische Landeshauptstadt ist eine der letzten deutschen Städte mit Diesel-Fahrverboten. “HVO100 Diesel kann die Luft in unserer Stadt sauberer machen. Deswegen haben wir einen Antrag gestellt, dass die Stadt München ihre Busse, Müllfahrzeuge und ihren kompletten Fuhrpark mit dem neuen non-fossilen Diesel betankt”, so der Fraktionsvorsitzende Markus Pretzl gegenüber dem Magazin Focus.

„HVO100 ist ein Gamechanger und wird für viele Einsatzbereiche wie dem Privatsektor, dem gewerblichen Verkehr und dem Schwerlastverkehr eine entscheidende Rolle spielen“, zitiert der Focus Dr. Michael Haberland, den Chef von Mobil in Deutschland e.V.

EnerKite 4
EnerKite 4

EnerKite 4 – 14. Jun

EnerKíte besucht das Institut FES – Zusammenarbeit zweier Spitzenreiter in Hochtechnologie

Am 13. Juni 2024 besuchte eine Delegation der EnerKíte GmbH das FES - Institut für Forschung und Entwicklung von Sportgeräten, um die Weichen für eine vielversprechende Kooperation zu stellen. Der Besuch symbolisiert den Beginn eines engen Austauschs zwischen zwei innovativen Akteuren, die sich durch ihr Streben nach Spitzenleistungen auszeichnen.

Gemeinsame Vision: Höchstleistung als Goldstandard

Das Institut FES ist bekannt für die Entwicklung von High-Tech-Sportgeräten, die auf die maximale Leistungsentfaltung von Weltklasse-Athleten in olympischen und paralympischen Disziplinen abzielen. Das ultimative Ziel: die Goldmedaille und die technologische Repräsentation Deutschlands. EnerKíte, Vorreiter in der Flugwindkrafttechnologie, strebt mit dem EnerWíng-Flügel nach der höchsten Effizienz und Leistungsfähigkeit in der Luft. Beide Unternehmen sind durch ihr Streben nach Höchstleistung vereint und sehen in dieser Partnerschaft das Potenzial, ihre jeweiligen Ziele noch besser zu erreichen.

Einblick in den Besuch: Präsentationen und Gespräche

Daniel Ebert (Entwicklung Faserverbund), Oliver Hecken (Abteilungsleiter Faserverbund) und Felix Fehres (Entwicklung Messtechnik) hatten das Zusammentreffen initiiert. Hier ein kurzes Protokoll des Besuchs der Delegation von EnerKíte, die aus Florian Breipohl (CEO), Hauke Herschel (Leiter der Flugerprobung) und Johannes Gnoth (Experte für Flügelbau) bestand.

•  Präsentation von EnerKíte vor der Belegschaft des FES (30 Personen) mit anschließender Q&A-Session.

•  Rundgang durch alle Abteilungen des FES, um die hochmodernen Einrichtungen und Prozesse kennenzulernen.

•  Abschließendes Gespräch zu Kooperationsmöglichkeiten und Vereinbarung eines Gegenbesuchs des FES in Eberswalde für Anfang September, nach den Olympischen und Paralympischen Spielen 2024 in Paris.

Kooperationspunkte: Gemeinsame Nutzung und Wissensaustausch

Die Teams erörterten die Zusammenarbeit und gegenseitige Unterstützung in folgenden Bereichen:

•  Nutzung der technologischen Infrastruktur von FES, einschließlich Autoklav, Mess- und Prüfeinrichtungen.

•  Nutzung der technologischen Infrastruktur von EnerKíte, einschließlich Windkanal.

•  Teilen von Erfahrungen und Know-How bei der Fertigung von Prototypen in Serie.

•  Gemeinsame Workshops, Schulungen und Praktika.

•  Teilnahme an internen Weiterbildungen und Ausbildung von Mitarbeitern.

•  Austausch von Daten aus Flugversuchen und gemeinsame Testreihenplanung.

•  Teilen von Wissen über Produktionsmaschinen und -konzepte.

•  Abstimmung bei der Anschaffung von Ausrüstungen basierend auf gemeinsamen Bedarfen.

•  Stärkung des Standorts Berlin-Brandenburg für Leichtbau und Hochtechnologie.

Fazit: Ein inspirierender Start einer starken Partnerschaft

Die Begeisterung und gegenseitige Hochachtung für die bisher erreichten Leistungen und die Arbeitsweise war auf beiden Seiten spürbar. Beide Teams sehen enormes Potenzial in der Kooperation, um sich gemeinsam in Richtung Exzellenz und Innovationsführerschaft zu entwickeln. Die langjährige Expertise des Instituts FES im Bereich Hochleistungsgeräte aus Verbundwerkstoffen ist für EnerKíte von unschätzbarem Wert. Trotz der intensiven und anregenden Gespräche wurde vor lauter Enthusiasmus vergessen, ein Foto zu machen.

Ausblick: Der Weg zur Serienproduktion

Mit der Airbus-Gesellschaft CTC und der INVENT GmbH hat EnerKíte bereits starke Partner für die Serienproduktion der Hochleistungsflügel. Die Kooperation mit dem FES zielt darauf ab, die serielle Prototypenfertigung bei EnerKíte zu unterstützen und sicherzustellen, dass der EnerWíng-Flügel als weltbester Kite-Flügel in Serie geht. Damit soll der Weg zur “Goldmedaille” in der Flugwindenergie für EnerKíte geebnet werden.

Fotos: Institut FES

The Oater
The Oater

The Oater – 14. Jun

The Oater erhält eine 700.000 € Förderung von EIT Food

The Oater erhält eine 700.000 € Förderung von EIT Food - einer EU-Initiative unter Horizon Europe zur Förderung von Innovationen im Lebensmittelsektor. Dieser signifikante Beitrag finanziert die Entwicklung von der Kleinserie zur Großserie mit industrialisierter Produktion.

EIT Food sucht Start-ups mit dem Potenzial, die Lebensmittelversorgung in Europa nachhaltig zu verändern. The Oater hat das Gremium überzeugt durch:

  • Reduzierung von CO2-Emissionen und Abfällen durch weniger Transport und Verpackung, da Wassertransporte (90 % des Haferdrinks) entfallen.
  • Transparente Herstellung: Unsere Maschinen produzieren frischen, gesunden Haferdrink direkt vor Ort ohne Zusatzstoffe.
  • Verbesserte Produktionsprozesse durch modulare Systeme, die Wartung vereinfachen und die Umweltfreundlichkeit steigern.
  • Stärkung der Lieferkettenresilienz durch dezentrale Produktion und Nutzung lokaler Ressourcen.

Mit der Finanzierung werden wir:

  • Modulare Systeme entwickeln, die die Fertigung und Wartung verbessern sowie die Umweltfreundlichkeit steigern.
  • Unsere vorausschauenden Wartungsfunktionen erweitern, um sicherzustellen, dass unsere Maschinen effizient arbeiten.
  • Unsere Maschinen mit zusätzlichen Sensoren ausstatten, um die IoT-Fähigkeiten zu verbessern und Echtzeiteinblicke für unsere Wartungspartner und Kunden zu bieten, was die Kosten senkt und die Benutzerfreundlichkeit erhöht.

Im Zuge der Finanzierung freuen wir uns, die Zusammenarbeit mit der Universität zu Köln zu vertiefen, um Prozesse zu überwachen und Emissionen entlang unserer gesamten Lieferkette, einschließlich Scope-3-Emissionen, zu erfassen. Diese Partnerschaft unterstreicht unser Engagement für Nachhaltigkeit und Innovation.

Die Förderung baut auf unserem bisherigen Erfolg bei öffentlichen Fördermittelgebern auf (zuvor z.B. 75.000 € von WomenTech EU, einem weiteren EU-Programm zur Unterstützung herausragender weiblicher Gründerinnen in ambitionierten Tech-Start-ups).

Die Förderung stellt zudem die Finanzierung des Unternehmens bis 2026 sicher. Die Investitionen über Fundernation dienen jetzt dem weiteren Wachstum und der Kommerzialisierung.

Wir setzen neue Maßstäbe in der Food-Tech-Branche und machen Nachhaltigkeit zur Norm. Ein herzlicher Dank an unser OATeam, unsere Investoren und die Community für die kontinuierliche Unterstützung.

Weitere Informationen finden Sie hier

FYTA
FYTA

FYTA – 14. Jun

FYTA im SAT.1 Frühstücksfernsehen

Gestern - den 13. Juni 2024 – wurde FYTA im SAT.1 Frühstücksfernsehen vorgestellt. In einem spannenden Tech-Segment zum Thema Urlaub präsentierte der Redakteur Sascha Zöller unseren innovativen Pflanzensensor und hob dabei insbesondere das App Sharing Feature hervor. Das App Sharing Feature ist besonders praktisch für Urlaubszeiten, da es ermöglicht, die Pflanzenpflege temporär an Freunde oder Nachbarn zu delegieren.

Die Ausstrahlung hat bereits positive Resonanz erzeugt, und unsere Umsätze erhöht, und neue Presseanfragen ausgelöst. Wir sind gespannt auf die weiteren Entwicklungen.

Den Beitrag können Sie sich hier in der SAT1 Mediathek ansehen

nascit
nascit

nascit – 14. Jun

Revolution in der Automobilindustrie: Effizientere Kühlsysteme - Engineered in Germany!

Wir sind stolz darauf, über unsere bahnbrechende Partnerschaft mit einem führenden Automobilzulieferer zu sprechen. Unser Projekt zielt darauf ab, die Produktion von Flüssigkeitskühlsystemen zu revolutionieren, indem wir die Anzahl der benötigten Teile von 14 auf nur 2 reduzieren!

Warum ist das wichtig? 

Durch den Einsatz modernster Nanoscale Sculpturing-Technologie behandeln wir die Metalloberflächen so, dass sie eine extrem starke und langlebige Verbindung mit Polymerkomponenten eingehen können. Das bedeutet: Keine Dichtungen mehr, um das System wasserdicht zu machen! 

Effizienz und Automatisierung 

Mit dieser Innovation ermöglichen wir unseren Kunden eine effizientere Neugestaltung ihrer Produkte. Noch besser: Der gesamte Produktionsprozess kann vollständig automatisiert werden. Das spart nicht nur Ressourcen und Kosten, sondern sorgt auch für eine beispiellose Präzision und Zuverlässigkeit. 

Aktueller Stand 

Unsere Technologie befindet sich derzeit in Langzeittests bei unserem Automobilpartner. Diese strengen Tests sind entscheidend, um die höchsten Leistungs- und Zuverlässigkeitsstandards sicherzustellen. Wir sind zuversichtlich, dass wir nach erfolgreichen Tests zur Prototypenprüfung übergehen können. 

Innovation und Nachhaltigkeit 

Unser Projekt steht nicht nur für Effizienzsteigerung, sondern auch für Nachhaltigkeit. Weniger Materialverschwendung und ein geringerer Energieverbrauch sind wichtige Schritte in Richtung einer umweltfreundlicheren Zukunft. 

E-Health Evolutions
E-Health Evolutions

E-Health Evolutions – 14. Jun

E-Health Evolutions unterstützt mit couch:now Aktionswoche der Bundesregierung

Liebe Community,

mit großer Freude haben wir auf die vor kurzem verabschiedete "Strategie gegen Einsamkeit" der Bundesregierung reagiert, setzen wir uns doch bei couch:now schon seit über 2 Jahren massiv für dieses hoch-relevante Thema ein. 

Am Sonntag, den 17. Juni startet die Aktionswoche mit einer Konferenz in Berlin und mündet in zahlreiche Maßnahmen und Aktionen in ganz Deutschland und natürlich medial bis zum 23.06.

Mit couch:now unterstützen wir die Aktion der Bundesregierung aktiv durch besondere Angebote, mediale Unterstützung und Aktivierung unserer Community. 

Ihr selbst könnt übrigens auch einen Teil dazu beitragen! Alle Infos dazu findet ihr hier: https://kompetenznetz-einsamkeit.de/aktionswoche.

Lasst und gemeinsam mehr Aufmerksamkeit für das Thema schaffen. Leider gibt es immer mehr Menschen, quer durch alle Generationen und alle Schichten der Gesellschaft, die von Einsamkeit betroffen sind.

PS: Und schaut gerne mal - falls noch nicht geschehen - auf couchnow.com/gemeinsam vorbei. Hier berichten wir, wie wir weit über unser Geschäftsmodell hinaus dazu beitragen, dass mehr Menschen Zugang zu psychischer Gesundheit erlangen und ihr könnt euch dort auch als Tester für unsere App harmony eintragen.

Revo Foods
Revo Foods

Revo Foods – 14. Jun

THE FILET in Abu Dhabi 

Wir sind sehr stolz, THE FILET 2.0 nach Abu Dhabi zu schicken. Wir haben es geschafft, uns als einer der 6 Finalisten von insgesamt 400 Teams für den renommierten Food-Tech-Wettbewerb XPRIZE zu qualifizieren. Wir haben hart daran gearbeitet, um unser Produkt zu optimieren, um alle Anforderungen zu erfüllen, und wünschen nun 100 Einheiten von THE FILET eine gute Reise!  
 
Der Gewinner erhält 7 Millionen US-Dollar.  
Der Zweitplatzierte erhält 2 Millionen US-Dollar.  
Der Dritte Platz erhält 1 Million US-Dollar.  
 
 
Dieses Preisgeld wäre natürlich ein großer Schub für die Förderung unserer Produkte und die Steigerung unseres Produktionsvolumens im Upscaling 2.0, was unsere Chancen erhöht, noch schneller profitabel zu werden! 
 

E-Health Evolutions
E-Health Evolutions

E-Health Evolutions – 12. Jun

E-Health Evolutions Gründer Dr. Stefan Junker in den Medien

Liebe Community,


unser Co-Founder Dr. Stefan Junker ist aufgrund seines Expertenstatus, seiner langjährigen hervorragenden Reputation und Erfahrung und seiner guten Vernetzung in der Welt der Psychologie regelmäßig ein gefragter Gastautor und Kommentator in verschiedensten Medien.

Um euch daran teilhaben zu lassen und damit ihr auch mal ein Gefühl für den hohen Qualitätsanspruch von uns bekommt, haben wir euch heute ein paar Links zusammengestellt über die ihr Gastbeiträge oder Kommentare von Stefan z.B. in der F.A.Z. oder in Psychologie finden könnt.

Viel Spaß beim Lesen!!

https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/wohnen/wg-mobbing-was-tun-wenn-das-zuhause-zum-stress-faktor-wird-19753427.html

https://www.psychologie-heute.de/beziehung/artikel-detailansicht/42064-der-begriff-toxisch-spaltet-das-stoert-stefan-junker.html

https://stellenmarkt.faz.net/karriere-lounge/im-beruf/karriere/die-psychologie-des-jobwechsels/

https://stellenmarkt.faz.net/karriere-lounge/im-beruf/karriere/psychische-krisen-das-ende-der-karriere/

Munditia Technologies 2
Munditia Technologies 2

Munditia Technologies 2 – 12. Jun

MUNDITECH gewinnt führenden Hersteller für antimikrobielle biozidfreie Displaytechnologien

Es freut uns sehr, bereits in diesem Stadium unseres gemeinsamen geförderten Kunststoffprojektes mit der UNI Kassel, einen weiteren wichtigen großen Industriepartner als Interessenten benennen zu können.

Das Unternehmen gehört zu den weltweit größten Herstellern von schnurlosen Telefonen und Lerncomputern für Kinder. Der Fokus der Zusammenarbeit liegt in einem ersten Schritt in der Ausstattung der Telefone und Computer mit antimikrobiellen schadstofffreien Displays.

MUNDITECH beweist einmal mehr, dass die strategische Ausrichtung insbesondere auf die nachhaltige, biozidfreie, antimikrobielle Ausstattung der gebräuchlichsten Kunststoffsorten ein sehr hohes Interesse in der Industrie erzeugt und damit entsprechende Massenmärkte bedient werden können.

Aus der Presse

Neuester Blogbeitrag

22.04.2024 in volkswagen-group.com

Volkswagen Group Charging (Elli), EnerKíte und TU Braunschweig forschen an energieautarker Lademöglichkeit für die E-Mobilität

Die Volkswagen Konzerntochter Elli, Flugwindkraftanlagenbauer EnerKíte sowie die Technische Universität Braunschweig präsentieren auf der heute eröffneten Hannover Messe eine wegweisende Forschung, die das Laden von E-Fahrzeugen energieautark in Zukunft ermöglichen könnte....

19.04.2024 in vdi-nachrichten.com

Elektromotoren: Alternative zu Seltenen Erden aus China (Veekim)

Das deutsche Unternehmen Veekim hat einen permanenterregten Elektromotor entwickelt, der auch ohne Seltene Erden starke Leistungen bringt. Erste Kunden nutzen ihn bereits.

21.03.2024 in wallstreet-online.de

Performance One AG erfüllt Prognose 2023: Umsatzplus und Wachstumsschub in E-Mental-Health (E-Health Evolutions)

Die E-Health Evolutions GmbH startet mit Schwung in eine neue Finanzierungsrunde über FunderNation. Mit einem Umsatzplus von 5% im Jahr 2023 und einer positiven EBITDA-Prognose für 2024, zeigt das Unternehmen Stabilität und Wachstum...

15.03.2024 in greenqueen.com.hk

The Kraken: Revo Foods Releases the World’s First Vegan Octopus

Revo Foods has today launched the world’s first vegan octopus for retail, using its patented 3D-printing technology to transform fungi into a seafood analogue beloved by many, and one being increasingly unethically farmed.

05.03.2024 in hna.de

Kasseler Wissenschaftler forschen an biozidfreiem Kunststoff (MUNDITECH)

Kassel – Der Wissenschaftler leitet die Abteilung Funktionenintegrierende Fertigung des Fachgebiets Kunststofftechnik an der Uni Kassel und damit auch das Projekt zur Entwicklung biozidfreier, antimikrobieller Kunststoffe.

17.02.2024 in capital.de

INNOVATIVSTE UNTERNEHMEN: Enerkite – Stromerzeugung mit Flugdrachen

Wo herkömmliche Windturbinen nicht wirtschaftlich arbeiten, könnten künftig fliegende Kraftwerke Strom produzieren. Nach 13 Jahren Entwicklungsarbeit will das Start-up Enerkite in diesem Jahr eine Pilotanlage in Betrieb nehmen.

24.01.2024 in wallstreet-online.de

FunderNation beschafft Start-ups über 40 Millionen Euro Kapital

FunderNation beschafft über 40 Mio. Euro Kapital für Start-ups, 2023 wurden 12 Mio. Euro für 23 Unternehmen eingesammelt.

02.01.2024 in dvz.de

Alternative Kraftstoffe: Anlage sucht Rohstoff (NEXXOIL)

Mit einem neuen Verfahren lassen sich Diesel und Benzin aus Altölen herstellen. Die Forscher Thomas Willner und Anika Sievers, beide Professoren an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften, erklären, wie damit Klimaschutz gelingt.

19.12.2023 in handelsblatt.com

MUNDITECHs Technologieplattform als Wegweiser für die Nachhaltigkeit der Industrie

Physik ist die Lösung - Biozidverbot treibt Umdenken an

29.11.2023 in youtube.com

Invest Europe 40th Anniversary Interview: Uli Fricke

Video-Interview mit FunderNation Geschäftsführerin Uli Fricke: “The venture capital industry has always been an enabler of change and transformation, and that’s even more important today.”

26.11.2023 in vc-magazin.de

Mit Crowdfunding finanzieren wir Solarinvestments in Afrika

Im Interview mit Ralph Schneider, CEO und Mitgründer von EWIA Investments GmbH über die Cleantech-Branche in Afrika sowie seinen Fokus auf Solarinvestments und die aktuell anstehende Crowdinvesting-Runde.

24.11.2023 in startupvalley.news

Die Kunst des Strategiewechsels (exabotix)

StartupValley – Die Kunst des Strategiewechsels: So schaffen es Startups mit Anpassungen des Geschäftsmodells erfolgreich zu sein

20.11.2023 in rbb24.de

Enerkite sammelt halbe Million Euro für Drachen-Windstromerzeugung ein

Energie durch große Flugdrachen erzeugen - das ist das Konzept des Unternehmens Enerkite aus Eberswalde (Barnim). Aktuell wird Geld für einen Prototypen eingesammelt, der in Serie gehen soll. Bei einer aktuellen Finanzierungsrunde sind laut Enerkite rund 500.000 Euro zusammengekommen. Mit dem ersten serientauglichen Prototyp soll 2024 der Dauerbetrieb starten.

08.06.2023 in goingpublic.de

Mehr Wagniskapital für Innovationen

Innovative Technologien brauchen Mut, Tempo und Kapital! Nur noch schnell die Welt retten? Dazu braucht es dringend umfangreiche private Investitionen. Nur so kann die Entwicklung, Erprobung und Skalierung effizienter und umweltverträglicher Technologien beschleunigt und ihre Kommerzialisierung vorangetrieben werden.

28.03.2023 in nachrichten.handelsblatt.com

VW will mit EnerKíte mobile Ladesäulen entwickeln

Manchmal braucht es mobile E-Tankstellen, wo kein Stromnetz ist – etwa bei Festivals auf dem Land. EnerKítes fliegende Drachen sollen vor Ort Strom erzeugen und das Problem lösen.

20.07.2022 in onvista.de

FunderNation: Nachhaltigkeit treibt den Markt für Unternehmensfinanzierungen im ersten Halbjahr 2022

Großes Interesse an innovativen Investments mit echtem Impact - Bereits 5,4 Mio. Euro Kapital für innovative Unternehmen eingeworben

30.07.2021 in motorzeitung.de

Neues Verkehrssystem Ottobahn - Die smarte Schwebebahn

Mit hängenden Gondeln auf einem Schienensystem in luftiger Höhe will das Start-up Ottobahn den Individualverkehr revolutionieren

28.07.2021 in dgap.de

FunderNation GmbH: Der Schwarm schwärmt für Nachhaltigkeit

Flugwindkraftanalagen-Entwickler EnerKíte erzielt Rekord-Funding - Technische Innovationen im Fokus der Anleger

28.07.2021 in wallstreet-online.de

ottobahn revolutioniert den Individualverkehr

Verkehrssystem des Münchener Start-ups läutet die Zukunft der Stadt ein - Startschuss für Teststrecke in Taufkirchen noch in diesem Jahr - Schwarmfinanzierung auf FunderNation.de gestartet

11.06.2021 in ingenieur.de

Crowdfunding professionalisiert sich

(Seite 25) Gründungsfinanzierung: Wer mittels Crowdfunding Geld einsammeln möchte, hat immer mehr Möglichkeiten – auch EU-weit. Für deutsche Unternehmen birgt letztere Option jedoch Sprengstoff

11.05.2021 in crowdfundinsider.com

Germany: Crowdfunding Industry Criticizes Challenging Regulatory Approach by German Policymakers in Advance of Pan-European Rules

The German Bundestag recently reviewed legislation that will implement the European Crowdfunding Service Provider Regime Regulation (ECSP)

06.05.2021 in handelsblatt.com

Schwarmfinanzierer halten neue Haftungsregeln für überzogen

Der Bundestag stimmt am Donnerstag über das Schwarmfinanzierungs-Begleitgesetz ab. Künftig sollen Informations- und Offenlegungspflichten für ein Anlageinformationsblatt festgeschrieben werden

06.04.2021 in wirtschaft-tv.com

Der deutsche Crowdinvesting-Markt auf Wachstumskurs

Im Jahr 2020 haben deutsche Investorinnen und Investoren mehr als 400 Millionen Euro über Crowdinvesting-Plattformen investiert

01.04.2021 in bundesverband-crowdfunding.de

400 Millionen Euro Crowdinvesting im Jahr 2020 - Mehr als 100 Millionen EUR Crowdinvesting im ersten Quartal 2021

Bundesverband Crowdfunding eV betont langfristiges Wachstum des deutschen Crowdinvesting-Marktes

Neuester Blogbeitrag

Monatsrückblick

Monatsrückblick Mai 2024

05. Juni 2024 - 6 Mins Read

Informiert bleiben und keine Investitionschance verpassen

Melden Sie sich zu unserem FunderNation Newsletter an und erhalten Sie exklusive Informationen. Wir informieren Sie regelmäßig über neue Investitionschancen und halten Sie über die Entwicklung der Finanzierungsrunden auf dem Laufenden.

* erforderlich