Investitionen mit Zukunft

Crowdinvesting

Das Business Angel Co-Investing Model: Ein Win-Win-Win Konzept für alle Beteiligten

BA-CoInvesting-Slider-Uli-Zitat-breit

Als langjährige Investmentprofis haben wir das Business Angel Co-Investing Modell entwickelt. Hinter diesem neuen Ansatz verbirgt sich die gemeinsame Finanzierung durch einen oder mehrere Business Angels und der Crowd. Das schafft einen großen Nutzen für alle Beteiligten, nicht nur auf finanzieller Seite. Im Folgenden erklären wir Ihnen, wie diese „Win-Win-Win Situation für alle – ganz egal ob Sie Unternehmer, Business Angel oder Crowdinvestor sind – zustande kommt.

Die Vorteile für das Unternehmen

Der Business Angel verfügt über eine große Expertise, Fachwissen und in der Regel über tiefe Branchenkenntnisse und kann dadurch den Unternehmer aktiv in strategischen und operativen Fragestellungen unterstützen. Zudem hat ein Business Angel als erfahrener Unternehmer ein großes Netzwerk erfolgreicher Geschäftsleute. Die frühe Beteiligung eines oder mehrerer Business Angel schafft wichtiges Vertrauen bei Kunden, Partnern und Investoren.

Zudem wird durch die gemeinsame Finanzierung die Kapitaldecke des Unternehmens vergrößert. Mit mehr Geld lassen sich die Ideen und Projekte schneller verwirklichen, was in der Folge oftmals weitere finanzstarke Investoren anlockt.

Wir bei FunderNation schaffen dafür die rechtlichen Rahmenbedingungen, die solche Folgefinanzierungsrunden möglich machen.

Die Vorteile für den Crowd Investor

Durch den Einstieg eines Business Angel oder mehrerer Business Angel erhält das Unternehmen, in das die Crowd investiert hat, zunächst einmal zusätzliches wertvolles Experten- und Branchenwissen.

Außerdem ist ein breiter Finanzierungsmix, der sich aus unterschiedlichen Kapitalquellen zusammensetzt, grundsätzlich positiv zu bewerten, gerade auch im Hinblick auf den Erfolg zukünftiger Folgefinanzierungsrunden des Startups.

Von diesen positiven Effekten profitiert am Ende selbstverständlich nicht nur das Unternehmen, sondern auch die an dem Unternehmen beteiligten Crowdinvestoren.

Vorteile für den Business Angel

Neben der günstigeren Bewertung bei einem frühzeitigen Einstieg profitieren die Business Angel im Laufe der CrowdInvesting Kampagne außerdem von einem umfassenden Marktfeedback. Dadurch hat der Buisness Angel zusätzliche Flexibilität und Spielraum für seine finale Investmentenscheidung.

Denn zunächst ist beim CrowdInvesting die Finanzierungszusage rechtlich nur bindend, wenn eine vorher definierte Mindestsumme an Kapital eingesammelt wird. Wird diese Schwelle erreicht oder gar übertroffen ist das in der Regel ein Signal, dass die Innovation oder das Produkt des Unternehmens auf dem Markt bei Kunden und Partnern eine hohe Nachfrage generiert. Nach dieser für die weiteren Entscheidungen wertvollen Markteinschätzung durch die Crowd, haben die Business Angel zudem die Möglichkeit ihr Investment unter gleichbleibenden Bedingungen während der Kampagnenlaufzeit noch einmal nachzubessern.

Das professionelle Team von FunderNation hat durch seinen Venture Capital Hintergrund hinreichend Investmenterfahrung und unterstützt auf Wunsch gerne beim Screening, der Unternehmensbewertung und der Vertragsgestaltung.

Falls Sie weitere Fragen dazu haben oder detaillierte Informationen wünschen, können Sie gerne Herr Gerlach unter samuel.gerlach@fundernation.eu kontaktieren. Er hilft Ihnen sehr gerne weiter.

High-Tech in der Spurensicherung – Mit Scanovis dem Täter auf der Spur

Scanner01

In der Kriminaltechnik kommen oft neue Technologien zum Einsatz. Bei der Spurensicherung ist jedoch bislang vieles Handarbeit: in mühevoller Kleinstarbeit wird jedes Haar und jeder Hautpartikel gesichert, möglichst ohne dabei selbst Spuren zu hinterlassen. Das kostet Zeit und unter Umständen ist die Genauigkeit beeinträchtigt, weil Spuren beschädigt oder sogar verursacht werden könnte.

Wie funktioniert Spurensicherung heute?

Die Mitarbeiter der Spurensicherung (SpuSi) gehen nach einem speziellen Leitfaden vor, damit persönliche Vorgehensweise beim Suchen vermieden werden. Der Spurensicherer trägt einen Schutzanzug, damit er nicht selbst den Tatort mit den eigenen Spuren verfälscht – dass würde die Tatrekonstruktion erheblich erschweren. Zudem dürfen nur eine begrenzte Anzahl an Personen den Tatort betreten und jede Handlung wird genau protokolliert. In alten Filmen ist zu sehen, wie die Spurensicherung mit Rußpulver und Tesafilm arbeitet um Fingerabdrücke festzuhalten. Heute arbeitet man natürlich deutlich fortgeschrittener. Je nach Untergrund und Art der Spur kommt entweder Mangandioxid oder Eisenoxidpulver zum Einsatz, die entweder mit Pinsel, Feder oder einem Zerstäuber aufgetragen werden. Zum Sichern werden Neschenfolien und Gelantineplatten benutzt.

Wie kann Scanovis die Spurensicherung revolutionieren?

Scanovis hat die Technologie entwickelt um Spuren direkt am Tatort zu sichern – ohne den Einsatz von Chemikalien und ohne die Spuren zu berühren. Dadurch können die Spuren sogar auf schwierigen Untergründen, auf denen kein Einsatz von Chemikalien möglich ist, gesichert und gespeichert werden. Die Zeitersparnis und Effizienz erhöht sich enorm, denn die Ergebnisse können noch vor Ort in einer Datenbank verglichen werden. Die Aufdeckungsrate steigt, und Kriminaltechniker sind nicht mehr den zum Teil aggressiven Chemikalien bei der ihrer Arbeit ausgesetzt.

Laut dem LKA Niedersachsen hat die Innovation von Scanovis Potential national und international in der Spurensicherung eingesetzt zu werden. Um in die Serienproduktion zu gehen setzt Scanovis auf eine Finanzierung durch die Crowd. Für mehr Informationen und um in diese aufstrebende Technologie zu investieren, besuchen Sie Scanovis auf FunderNation.eu

 

SpaceStarters Blog geht online

blog-picture

„Erfahrenes Venture Capital Unternehmen trifft den erfolgreichsten Space Incubator in Europa“ (Thorsten Rudolph, Managing Director des AZO – Space of Innovation)

Wie die Kooperation zwischen FunderNation und dem AZO – Space of Innovation zu Stande kam, welche Investmentaussichten die New Space Industry für Anleger bietet und wie unternehmerische Aktivitäten im Weltall zukünftig aussehen werden und vieles mehr erfahren Sie auf unserem neuen SpaceStarters Blog.

ZUM SPACESTARTERS BLOG

 

« Older posts
%d Bloggern gefällt das: