Gregor Pchalek

Erstellte Projekte

Beiträge

    Keine Beiträge

Kommentare

  • kommentiert :
    INNOLIBRO GmbH
    10 Aug,2020 AT 14:17 pm
    Lieber Herr Ohr,danke, dass Sie sich mit unseren APPBOOKs so weit beschäftigt haben! Gerne beantworten wir Ihnen Ihre Fragen:1) Sie vermitteln bereits, dass Sie „digitales Lesen“ gewohnt sind. Das begrüßen wir schon mal sehr – schon wegen der Nachhaltigkeit (Abholzung, Papierproduktion, etc.)Da APPBOOKs über wesentlich komplexere Funktionen als E-Books verfügen und Ihnen ein neues interaktives Leseerlebnis bieten, sind die meisten E-Book-Lesegeräte nicht dafür ausgelegt. APPBOOKs benötigen ein Betriebssystem wie iOS, ANDROID oder WINDOWS. (Lediglich das größte TOLINO-Gerät scheint im Hintergrund ein ANDROID-System zu haben, was aber irgendwie nicht freigeschaltet ist…). Sicher ist es sehr angenehm, Belletristik auf einem E-Book-Reader zu lesen. Allerdings fokussieren wir in der 1. Phase Fach-, Sach-, Ratgeber-, Reise- und Wissensliteratur, da hier ein höhere Bedarf besteht, diese Bücher aktuell zu halten, was eine Besonderheit von APPBOOKs ist. Leser*innen, die sich mit diesen Literaturformen beschäftigen nutzen bereits vielfach Smartphones, Tablets oder PCs. Darum sind APPBOOKs nun in der 1. Phase erstmal für diese Geräte optimiert und leider nicht für E-Book-Reader.2) Da wir Ihre Haltung zu „aufdringlicher Werbung“ in der Literatur teilen, haben wir für APPBOOKs eine einzigartige, alternative Umsetzung entwickelt. Da APPBOOKs das bedarfsgerechteste Literaturmedium sind, steht es den Leser*innen frei, sich Werbung anzeigen zu lassen oder nicht – einfach per Klick auf einen Button. Überdies haben die Anzeigen, die in APPBOOKs eingeschaltet werden, immer einen direkten Bezug zur jeweiligen Textpassage. Darum dürfen es Lesende gerne als Mehrwert empfinden, auf Wunsch auf ein „Schlüsselwort“ zu klicken, hinter dem dann ausgesuchte Werbetreibende bestmögliche Lösungen zu der im Text beschriebenen Herausforderung anbieten. Siehe: https://www.innolibro.com/warum_besonders/Sie können in APPBOOKs Ihr E-Book genauso lesen wie zuvor – mit wenigen Klicks steht Ihnen allerdings eine gänzlich neue Lesewelt zur Verfügung – wie SIE dies wollen!(Schauen Sie sich doch den hinteren Teil unseres Videos dazu an: https://www.youtube.com/watch?v=jRQtskP5Sh4&t=112s )3) Ja, aktuell ist unser INNOLIBRO-Bookstore noch leer, da wir uns ja gerade erst in der Annäherung an Verlage und Autoren befinden und auch unsere Publishingplattform noch fertigstellen müssen. In der 1. Phase werden wir dann Bestandstitel oder Neuerscheinungen von Verlagen oder Selfpublishern veröffentlichen. Diese Bücher werden in den Onlineshops der Verlage und Autoren neben PRINTBÜCHERN und E-BOOKs als weiteres Medium angeboten und sorgen dort schon für Absätze. Überdies bieten wir ein umfangreiches Social-Media- und Affiliate-Marketing“ sowie ein einzigartiges „Analog-Marketing für Digitalliteratur“ für stationäre Buchhandlungen und Fachgeschäfte (Reseller) (siehe: https://www.innolibro.com/reseller-sale/ ), wodurch wir schnell hohe Reichweiten und eine besondere Aufmerksamkeit erhalten. Natürlich schließen wir nicht aus, mit AMAZON und anderen größeren Playern in Businesspartnerschaften einzutreten – allerdings ist dies aktuell noch zu früh, deren Interesse zu erhalten…Es würde mich freuen, wenn Ihnen meine Ausführungen ein besseres Verständnis rund um APPBOOKs vermitteln konnten. Für uns ist der Austausch mit Interessierten stets sehr wichtig – vielen Dank also nochmal für Ihre guten Fragen - und ja vielleicht schon bald: \"viel Spaß mit APPBOOKs\"!Mit besten GrüßenGregor Pchalek, CEO

Meine Followers

    Keine Followers gefunden

Folge ich

    0 Folge ich

Über mich

Gregor Pchalek, Erfinder des APPBOOKs, CEO der INNOLIBRO GmbH, Abschluss als Diplom Kommunikationsdesigner an der Gesamthochschule Universität Wuppertal, Jahrgang 1967, ist auch Inhaber der 1999 gegründeten, erfolgreich agierenden Marketing- und Kommunikationsagentur M3-COMMUNICATION. Seit Gregor Pchalek als Creative Director bei der MECOM Film- und TV GmbH begann, beschäftigt es sich mittlerweile seit über 20 Jahren mit Prozessen rund um konzeptionelle und visuelle Wissens- und Informationstransformation, mit Marketing und Unternehmenskommunikation wie auch seit 2015 intensiv mit durchgängig digitalen Vertriebsprozessen sowie der Entwicklung und Positionierung von Enterprise- und Corporate-Sales-Apps.
Pchalek ist überdies Coach und Berater rund um "Digitale Transformation im B2B-Vertrieb".
Im Zeitraum 2010 bis 2013 war Gregor Pchalek (parallel zu seinem M3-Business) Gründer und CEO der SYMGROUPS GmbH, einem Startup für empfehlungsbasiertes Groupbuying. Hierfür konnte er in der Seedphase EUR 150k Zuschuss aus EU-Mitteln über die HESSENAGENTUR akquirieren. Trotz hohem Investoreninteresse und vielen Pitch-Einladungen erreichte das Startup keine 2. Finanzierungsrunde.

Kenntnisse und Qualifikationen

Diplom Kommunikationsdesigner; Seit 1995 Leitung von Teams und Unternehmensleitungen rund um Unternehmenskommunikation, Marketing und Vertrieb

Interessen

Ich arbeite gerne mit engagierten, qualifizierten Menschen zusammen (speziell z.B. beim Voranbringen der INNOLIBRO GmbH) und bin ansonsten sehr vielseitig aufgestellt, ob Sport, Kultur, Reisen, Kulinarik, Freunde oder Tanzen (Salsa, Standard, Tango arg.)