Funded! Diese Finanzierungsrunde wurde erfolgreich abgeschlossen.

Wankel SuperTec 2

Wasserstoffmotoren für nachhaltige & mobile Energiesysteme

!
418.198 € investiert
157 Investoren
0 Tage übrig

Wankel SuperTec 2

Wasserstoffmotoren für nachhaltige & mobile Energiesysteme

24 - 35 %
angestrebte Rendite pro Jahr
2,83 - 4,31 x
angestrebter Multiple
30.06.2028
Laufzeit bis
Am Ende der Laufzeit
Datum Zinszahlungen
15.000.000 €
Unternehmens­bewertung
500.000 €
Fundingmaximum

Beschreibung

Beschreibung

Kurzbeschreibung

Als einziger Hersteller weltweit bauen wir Wasserstoff- und Dieselmotoren zur Stromerzeugung nach dem Kreiskolben-Prinzip von Felix Wankel.

Unser Ziel ist es, grundlegende Bedürfnisse nach umweltneutraler Energie und Mobilität zu erfüllen, schädliche Emissionen durch Verkehrsmittel dadurch drastisch zu reduzieren und die Abhängigkeit von fossilen Kraftstoffen wie Erdgas und Erdöl zu beenden.

Bereits 2015 konnte die Deutsche Bahn AG als langfristiger Schlüsselkunde für Bordstromaggregate gewonnen werden. In den letzten Jahren hat das Geschäft eine positive Entwicklung mit hohen Wachstumsraten und operativ positiven Ergebnissen gezeigt. Die steigende Kundenzahl lässt für die Zukunft eine Fortsetzung dieser positiven Entwicklung erwarten.

Im Jahr 2020 führten wir bereits eine erfolgreiche FunderNation Finanzierungsrunde durch, deren Investoren bereits Zinszahlungen für 2021 und 2022 erhalten haben.

Um die weitere Produktentwicklung bis zur Serienreife zu finanzieren und die Produktion auszubauen, gehen wir nun in die zweite Finanzierungsrunde. Ihr Investment trägt zur Weiterentwicklung und Innovation nachhaltiger Antriebssysteme bei - um die Mobilität von morgen zu gestalten.

Über die Wankel Super Tec GmbH

Wankel SuperTec ist ein mittelständisches Unternehmen, das bereits seit über 20 Jahren am Markt besteht. Vor ungefähr 15 Jahren begann das Unternehmen mit der Produktion seiner selbst entwickelten Motoren. Das Unternehmen forschte zunächst an kleinen und leistungsstarken Dieselmotoren und brachte diese zur Kleinserienreife. Seit 2018 wird an Wasserstoffmotoren geforscht und 2019 ist der erste Motor erfolgreich mit Wasserstoff betrieben worden. Seitdem werden die Motoren optimiert und an Kunden verkauft.

Team

Wankel SuperTec ist bereits als etabliertes Unternehmen strukturiert. Es hat einen Geschäftsführer, Dr. Holger Hanisch, der gleichzeitig einer der Gesellschafter ist. Die anderen Gesellschafter sind nicht aktiv im Unternehmen tätig und treffen ihre Kontroll- und Entscheidungsentscheidungen in der Gesellschafterversammlung.

Das Unternehmen hat in den letzten Jahren eine solide Basis für weiteres Wachstum geschaffen. Das Team hat sich seit 2018 verdreifacht und beträgt nun 14 Personen (Stand Juni 2023). Der Schwerpunkt liegt immer noch auf der Produktentwicklung, wofür neun Ingenieure beschäftigt sind. Vier Mitarbeiter arbeiten in der Produktion und die anderen in den Bereichen Vertrieb, Finanzen, Einkauf und Geschäftsführung. Die Mitarbeiter arbeiten in kleinen Teams mit großer operativer Freiheit an spannenden und herausfordernden Projekten. Durch die attraktiven Tätigkeiten begegnen wir dem Fachkräftemangel erfolgreich.

Dr. Holger Hanisch

Geschäftsführer Wankel Supertec & Wankel Aviation

Dr. Hanisch (geb. 1968) ist seit Juli 2018 Geschäftsführer der Wankel SuperTec GmbH. Er studierte Jura in Deutschland, den USA und China. Für seine Dissertation zum chinesischen Versicherungsrecht wurde Holger 2002 an der Universität Augsburg promoviert. Nach 14 Jahren in China lebt Dr. Hanisch seit 2012 wieder in Deutschland. Er verfügt über 15 Jahre Führungserfahrung mit Schwerpunkten Rechtsberatung, Joint Venture, Corporate Finance, Administration und Business Development (u.a. Deutsche Außenhandelskammer in Peking, Bucyrus International, Caterpillar Inc.). Dr. Hanisch beschäftigt sich schon seit 2008 mit der Entwicklung wasserstoffbetriebener Antriebssysteme für elektrische Fahrzeuge.

 

Innovation

Wankel SuperTec entwickelt und produziert fortschrittliche Wankelmotoren, die mit verschiedenen Kraftstoffen wie Wasserstoff, E-Fuels, Diesel, Benzin oder Erdgas betrieben werden können. Diese Motoren zeichnen sich durch ihre laufruhige Bewegung mit wenigen Teilen und geringem Gewicht aus. Sie benötigen keine seltenen Materialien und sind kostengünstig herstellbar.

Wankelmotoren arbeiten nach dem gleichen 4-Taktprinzip wie auch Otto- und Dieselmotoren, jedoch mit rotierenden anstatt mit auf-und-ab bewegten Kolben. Wankelmotoren sind daher vibrationsärmer, benötigen weniger Komponenten & weniger Material und sind kleiner sowie leichter als Hubkolbenmotoren gleicher Leistung.

Betrieb mit Diesel

Bei der Verwendung von Diesel erfolgt die Kraftstoffinjektion über ein Hochdruck-Commonrail im Expansionsbereich, die Zündung durch Zündkerzen.

 

Betrieb mit Wasserstoff

Bei der Verwendung von Wasserstoff erfolgt die Kraftstoffinjektion im relativen kalten Kompressionsbereich mit einem Einblasdruck von ca. 10 bar. Dies verhindert sicher eine ungewollte vorzeitige Entzündung des Luft-Kraftstoffgemischs und erlaubt es, auch ohne zusätzliche Kompression den im Drucktank enthaltenen Wasserstoff fast vollständig zu nutzen. Es kann auch preiswerterer Wasserstoff geringer Reinheit verwendet werden.

 

Range Extender

Darüber hinaus stellt Wankel SuperTec mobile Generatorsysteme auf Basis dieser Motoren her. Diese Systeme dienen als Rangeextender für elektrische Land-, Wasser- und Luftfahrzeuge und erzeugen während der Fahrt Strom. Dadurch wird keine Abhängigkeit von Lademöglichkeiten vor Ort, keine langen Ladestopps und keine Verwendung großer Batterien erforderlich. Die Wankelmotoren sind zudem kleiner, leichter und vibrationsärmer als herkömmliche Hubkolbenmotoren.

 

Nachhaltigkeit 

Bei Verwendung von erneuerbaren Kraftstoffen wie Wasserstoff und Methanol sind die Antriebe von Wankel SuperTec klimaneutral und ressourcenschonender als reine Batterieantriebe oder Brennstoffzellen. Das Unternehmen bietet zwei Motorserien an, die einen Leistungsbereich von ca. 20 bis 200 kW bei konventionellen Kraftstoffen und von ca. 10 bis 100 kW bei Wasserstoffbetrieb abdecken.

 

Patente 

Für die Verwendung von Diesel in Wankelmotoren verfügen wir über patentierte Technologie.

“Rotary combustion engine, designed for diesel fuel”, Patent in den USA mit Nr. 7500461, erteilt am 10.03.2009

„Öldichtung einer Kreiskolbenmaschine“, europäisches Patent für Österreich, Schweiz, Deutschland und Großbritannien mit Nr. 2742211, erteilt am 22.03.2017

Produkte

Wasserstoffmotoren

Wankelmotoren, die mit Wasserstoff und anderen E-Fuels, aber auch mit Diesel, Benzin oder Erdgas betrieben werden können.

     

 

Wasserstoffbetriebene Fahrzeuge

Wir kooperieren mit Kunden wie HTM aus Darmstadt, um unsere Wasserstoffmotoren in Kraftfahrzeugen einzusetzen. Gleichzeitig rüsten wir auch einen eigenen 3,5t Pritschenwagen mit unserem dual-fuel Rangeextendersystem aus.

 

Zivile & militärische diesel-elektrische Fahrzeuge

Die Deutsche Bahn AG hat seit 2015 etwa 80 Diesellokomotiven mit WST-Strom-Wärmeerzeugungssystemen ausgestattet. Mit einem KKM351 Dieselmotor können bis zu 15 kWe und 15 kW Wärme erzeugt werden.

Unsere Dieselmotoren werden nicht nur in zivilen Anwendungen, sondern auch zunehmend im militärischen Bereich nachgefragt. Aus Sicherheitsgründen wird dort in der Regel ausschließlich Dieselkraftstoff verwendet. Unsere Motoren ermöglichen es, auf kleinstem Raum weitgehend vibrationsfrei hohe Strommengen für die Bordelektronik zu erzeugen.

Alleinstellungsmerkmale

Wettbewerb

Es gibt in allen für WST relevanten Marktsegmenten eine Vielzahl von Wettbewerbern. In dem speziellen Bereich leichter und vibrationsarmer Dieselmotoren mit hoher Leistungsdichte ist WST jedoch weitgehend konkurrenzlos.

Leichte, preiswerte Wasserstoffverbrennungsmotoren wurden in der Vergangenheit nach unserer Kenntnis lediglich von Mazda hergestellt, sind dort gegenwärtig aber nicht verfügbar.

 

Alleinstellungsmerkmale

  • WST ist technologischer Vorreiter in seinen Bereichen – es gibt im Markt kaum vergleichbare Produkte
  • Die existierenden, bewährten Motoren der WST bieten eine sehr gute Ausgangsbasis für die weitere Entwicklung der Wasserstoffmotoren
  • WST verfügt über ein sehr erfahrenes technisches Team mit der Fähigkeit, neue Motoren von Grund auf zu konstruieren
  • Die eigene elektronische Steuerung der WST-Motoren mit ihrem proprietären Algorithmus erlaubt hohe Effizienz und flexible Anpassung an verschiedenste Kraftstoffe und einfache Integration in die Kundensysteme
  • Sehr gutes internationales Netzwerk und darauf aufbauend eine sehr dynamische internationale Geschäftsentwicklung

 

Vergleich H2-Wankel-Generatoren und Brennstoffzellen-Technologie

Bei der Verwendung von Wasserstoff zur Stromerzeugung konkurrieren die Motoren der Wankel SuperTec systemisch mit Brennstoffzellen. Beide Lösungen haben ihre Stärken und Schwächen und besetzen daher verschiedene Anwendungsfelder:

Geschäftsmodell und Vertrieb

Unser Geschäftsmodell basiert auf der Entwicklung, Produktion und Vermarktung von Wankelmotoren sowie der Unterstützung bei deren Integration. Unsere Umsätze stammen aus Ingenieurleistungen, dem Verkauf von Motoren und Ersatzteilen sowie der Wartung. Ingenieurleistungen sind derzeit der Hauptumsatztreiber. Neukunden bestellen zunächst wenige Motoren, Folgeaufträge hängen vom Erfolg der Kundenanwendungssysteme ab. In Zukunft wird die Motorenproduktion zunehmen. Staatliche Förderung und eine starke Internetpräsenz helfen uns. Wir erhalten Anfragen von Kunden weltweit und nehmen an Messen teil. Unsere Produkte sind international einsetzbar. Der Fokus liegt auf der EU, den USA und dem chinesischen Markt für elektrische Kraftfahrzeuge. Wir haben bereits einen Vertriebspartner in den USA und starten die Vermarktung mit Zhengzhou Leader in China. Weitere Partnerschaften sind in Planung.

Markt und Zielgruppe

Riesiges Marktpotenzial

Die hier abgebildeten Grafiken enthalten Informationen für die Entwicklung einiger relevanter Teilmärkte. Der Gesamtmarkt für hybride Antriebssysteme entwickelt sich sehr dynamisch und hat schon heute einen kaum noch zu überschauenden Umfang erreicht. Für die Produkte der WST bietet er fast unbegrenztes Wachstumspotenzial.

 

Sehr weiter Einsatzbereich

Da Wankelmotoren bei gleicher Leistung einen wesentlich geringeren Bauraum benötigen und wesentlich leichter sind als Hubkolbenmotoren, sind Einsatzgebiete der Wankelmotoren der WST überall dort, wo sehr kleine und leichte Stromerzeugungssysteme benötigt werden.

Dies sind in erster Linie hybride Antriebe für elektrische Fahrzeuge aller Art, deren Energiebedarf allein mit Batterien nicht abgedeckt werden kann, wie z.B.:

  • Nutzfahrzeuge
  • Bau-, Agrar- und Forstmaschinen
  • Lastendrohnen und leichte Flugzeuge
  • Boote
  • Bordstromaggregate

In diesen Bereichen kommen Wasserstoff, E-Fuels, Diesel und auch andere Kraftstoffe zur Anwendung.

Weitere Einsatzgebiete insbesondere für den Betrieb mit Wasserstoff sind z.B.:

  • Kleine oder mobile BHKWs
  • Rückverstromung elektrolytisch erzeugten Wasserstoffs für die kontinuierliche Stromversorgung in schwer zugänglichen Regionen.
 

Schlüsselkunden

Bereits seit 2015 ist die Deutsche Bahn AG ununterbrochen unser Kunde. Wir haben dieser bereits ca. 80 Strom-Wärmeerzeugungssysteme für die Verwendung als Hilfsaggregate in Diesellokomotiven geliefert und warten und reparieren diese für die Deutsche Bahn.

Unsere Strategie ist es jedoch, Abhängigkeit von einzelnen Kunden zu vermeiden, sondern stattdessen eine diversifizierte Kundenbasis aufzubauen. Hierbei machen wir sehr gute Fortschritte. Während in der Vergangenheit in einzelnen Jahren bis zu 80% unseres Umsatzes auf die Deutsche Bahn AG entfiel, sind dies inzwischen nur noch ca. 20%.

Zum Stand 01.06.2023 setzt sich unser Kundenkreis wie folgt zusammen:

Regionen: Europa, USA, China

Branchen: Zivil und militärisch, Luftfahrzeuge, Landfahrzeuge, Wasserfahrzeuge

Produkte: Motoren verschiedener Größe beider Serien (KKM350 und KKM500) für Diesel, für Wasserstoff, komplette Antriebssysteme

 

Sehr gute Skalierbarkeit

Neben der Gewinnung neuer Kunden erfolgt die Steigerung unserer Verkaufszahlen vor allem durch die Zunahme der Bestellungen unserer Bestandskunden. Mit Markteinführung von deren Anwendungssystemen ergibt sich für uns eine stabile, langfristige Nachfrage sowie ein zunehmendes Aftersales-Geschäft.

Bei uns ist dann kein weiterer Marketing- oder Entwicklungsaufwand erforderlich, sondern nur noch die Erhöhung unserer Produktionsleistung.

Ziele und Kapitalverwendung

Bis 31.12.2023:

  • Aufbau Produktionslinie
  • H2-Demonstrationsfahrzeug fertig
  • 400h-Test Diesel-Einscheibenmotor abgeschlossen

Bis 31.12.2024:

  • Erster fliegender Demonstrator mit REX
  • 400h-Test Wasserstoff- u. E-Fuel-Einscheibenmotor abgeschlossen
  • Errichtung Vertriebs- und Serviceniederlassung im Ausland

Bis 31.12.2025:

  • 400h-Test Diesel-Mehrscheibenmotor abgeschlossen
  • Beginn Kleinserienfertigung Motoren
  • Errichtung Vertriebs- und Serviceniederlassung im Ausland

Bis 31.12.2026:

  • EASA-Zulassung für Luftfahrtantriebe erhalten
  • 400h-Test Wasserstoff- u. E-Fuel-Mehrscheibenmotor abgeschlossen
  • Errichtung Vertriebs- und Serviceniederlassung im Ausland

Bis 31.12.2027:

  • Serienfertigung Motoren beginnt
  • Errichtung Vertriebs- und Serviceniederlassung im Ausland
  • Kleinserienfertigung Luftfahrtsysteme beginnt

Bis 31.12.2028:

  • Abschluss Entwicklung integrierter Rangeextender
  • Errichtung Vertriebs- und Serviceniederlassung im Ausland
  • Umwandlung GmbH in AG

 

Kapitalverwendung

In unserer zweiten Finanzierungsrunde möchten wir 500.000 € aufnehmen. Mit diesem Geld werden wir:

  • Unserer Clean-Fuel Motoren bis zur Kleinserienreife sowie unser erstes Wasserstofffahrzeug bis zur Funktionsfähigkeit entwickeln
  • Externe Entwicklungspartner für Motorsimulationen und ähnliche Aufgaben beauftragen
  • Für unseren weiteren Produktionsausbau neue Maschinen installieren, in Betrieb nehmen und unsere Mitarbeiter an diesen schulen, sowie
  • Unsere Liquiditätsreserve ausbauen.

Für den Ausbau unserer Produktion erhalten wir 2023 von der Investitionsbank des Landes Brandenburg Mittel in Höhe ca. EUR 290.000 als Zuschuss aus dem GRW-G Wachstumsprogramm für kleine Unternehmen des Landes Brandenburg sowie von einem Finanzinstitut insgesamt ca. EUR 360.000 als Mietkauffinanzierung.

Für die folgenden Jahre beabsichtigen wir die Beantragung weiterer öffentlicher Förderungen sowohl für unsere Produktentwicklung als auch für fortgesetzte Investitionen in Sachmittel.

Bisherige Erfolge

In den ersten Jahren nach Gründung der WST 2003 lag der Fokus der Geschäftstätigkeit auf der Entwicklung der technischen Grundlagen vielstofffähiger Wankelmotoren.

Ab 2013 erfolgte die Vorbereitung der kommerziellen Nutzung dieser Technologien und die Gewinnung der Deutschen Bahn als ersten langfristigen Kunden der WST Dieselmotoren 2015.

2018 begann die Entwicklung der Wasserstoffmotoren, 2022 der Beginn des Aufbaus der eigenen Komponentenfertigung.

Mit Ausnahme des coronabedingten Rückgangs von Umsatz und Ergebnis von 2019 auf 2020 konnte die WST in den letzten Jahren durchweg sehr hohe Wachstumsraten erzielen

Entwicklungsstand

Die KKM351d Dieselmotoren werden seit 2015 kommerziell eingesetzt und sind für die Kleinserienproduktion weitgehend ausgereift. Um die Großserienreife zu erreichen, sind noch einige konstruktive Änderungen zur Vereinfachung der Fertigung erforderlich. Für die Mehrscheibenmotoren sind weiterhin Entwicklungsarbeiten und Langzeittests erforderlich, insbesondere in Bezug auf die Abstimmung der einzelnen Scheiben und deren Betrieb.

Der wasserstoffbetriebene Motor ist als funktionsfähiger Prototyp vorhanden. Es sind jedoch weitere Entwicklungsarbeiten erforderlich, um die Zündanlage, den Kraftstoffverbrauch, die Haltbarkeit, das Schmierverhalten und die Temperaturentwicklung zu optimieren. Je nach den Ergebnissen dieser Tests können weitere Änderungen am Motor erforderlich sein.

Für den Einsatz in Bereichen mit Abgasvorschriften, insbesondere als Rangeextender für Straßenfahrzeuge, ist die Entwicklung eines Abgasnachbehandlungssystems erforderlich, um die Stickoxid- und Schadstoffemissionen zu reduzieren. Dies gilt sowohl für den Betrieb mit Wasserstoff als auch mit konventionellen Kraftstoffen.

Sonstiges

  1. Profitabilität ist bereits erreicht: Seit 2021 sind wir profitabel und können Ihre Investition nutzen, um unsere Motoren weiterzuentwickeln und die Produktion auszubauen. Mit Ihrer Unterstützung können wir uns im wachsenden Mobilitätssektor gut positionieren. und die Mobilität von morgen zu gestalten
  2. Nachhaltigkeit und Umweltschutz: Investitionen in Unternehmen, die hybride Antriebssysteme entwickeln, tragen zur Emissionsreduktion bei und schützen unseren Planeten vor CO2-Ausstoß. Auch Regierungen weltweit setzen zunehmend strengere Vorschriften zur Emissionsreduzierung um. Unternehmen, die hybride Antriebssysteme entwickeln, sind bestens positioniert, um von diesen regulatorischen Trends zu profitieren 
  3. Marktnachfrage: Die steigende Nachfrage nach umweltfreundlichen Hybridfahrzeugen bietet Investoren die Chance, in Unternehmen mit hybriden Antriebssystemen zu investieren und von einem wachsenden Markt und nachhaltigen Renditen zu profitieren.
  4. Wettbewerbsvorteil: Unternehmen, die frühzeitig in hybride Antriebssysteme investieren, haben die Möglichkeit, zu Pionieren in dieser Branche zu werden. Indem Sie in uns investieren, profitieren Sie von unserer technischen Expertise und tragen dazu bei, einen nachhaltigen Wettbewerbsvorteil aufzubauen.

Finanzen

Updates

Business Plan

Vertragliches

Investoren

Galerie

Kommentare