Scoobe3D

Revolution des industriellen 3D Scannings: mobil, präzise, einfach

!
€191.407 investiert
118 Investoren
34 Tage übrig

Scoobe3D

Revolution des industriellen 3D Scannings: mobil, präzise, einfach

51 - 76 %
angestrebte Rendite pro Jahr
6,62 - 15,24 x
angestrebter Multiple
30.07.2028
Laufzeit bis
Am Ende der Laufzeit
Datum Zinszahlungen
€10.000.000
Unternehmens­bewertung
€600.000
Fundingmaximum

Beschreibung

Beschreibung

Kurzbeschreibung

Wir machen 3D Daten in der Industrie einfach und präzise.

Komplexe und sperrige Scanner (= eingeschränkte Mobilität), Probleme beim Scannen reflektierender Oberflächen, und lange Scanner-Schulungen hindern Industrie-Arbeiter bisher daran, das Potenzial von 3D-Scannern voll auszuschöpfen, was zu unnötigem Einsatz von Energie, Zeit und Material führt.

Der Scoobe3D-Scanner löst all diese Hindernisse mithilfe der patentierten Polarox-Technologie: Mit seiner benutzerfreundlichen Oberfläche erstellt der Scanner hochauflösende 3D-Modelle verschiedener Objekte, einschließlich reflektierender und (langfristig)  transparenter Oberflächen. Die Cloud-basierte Datenverarbeitung und hohe Mobilität geben dem Anwender nahtlosen Zugriff auf 3D-Modelle - jederzeit und überall.

Die erste Version des Scanners ist entwickelt und erfolgreich bei Kunden im Bereich Verpackungs-Entwicklung im Einsatz (Zeitersparnis ca. 75%).

Für eine zweite Scanner-Version, die zusätzlich den Anwendungsfall Remanufacturing abdeckt, und neue Möglichkeiten in verschiedenen Branchen eröffnet, u.a. wichtige 3D-Daten für das Remanufacturing von Ersatzteilen und Reverse Engineering zu nutzen (Zeitersparnis-Potenzial: 60-80%, sehr großes Marktpotential), führen wir nun eine Finanzierungsrunde durch.

Scoobe3D wird unterstützt von einer bekannten deutschen Venture Capital Gesellschaft.

Über die Scoobe3D GmbH

Wir sind Scoobe3D. Mit Sitz in Augsburg sind wir ein Tech-Startup mit der Mission, hochwertige 3D-Daten für die Industrie zugänglich zu machen. Scoobe3D wurde 2018 gegründet und wurde inspiriert durch die Herausforderungen und Frustrationen des Gründers mit der Effizienz bestehender 3D-Scanner. Mit dem Ziel, diese Einschränkungen zu überwinden, entwickelte unser Team eine intuitive und tragbare Lösung. Unser Ziel ist es, die Grenzen der 3D-Scantechnologie zu erweitern und den Anwendern mühelose und genaue Scanfunktionen zu bieten, um die digitale Transformation in verschiedenen Branchen zu ermöglichen.

Team

Als Start-up mit einem 20-köpfigen Team haben wir erfolgreich eine Kickstarter-Kampagne durchlaufen und werden von einem starken Beirat, Forschungs-Instituten und Kunden unterstützt, die an unsere Vision glauben.

Julian Berlow

CEO und CTO

Julian Berlow ist ein Experte auf dem 3D-Scanner Markt. Als studierter Physiker war er Leiter von Forschungs- und Entwicklungsteams in renommierten technischen Unternehmen, wo er erfolgreich 3D-Scanner vom Prototyp bis zur Produktion entwickelt hat. Julian ist Erfinder von vier Patenten im Bereich 3D-Optik. Sein außergewöhnliches Wissen und seine Erfahrung machen ihn zu einer treibenden Kraft bei der Gestaltung der Zukunft von 3D-Scannern. Seit 2017 ist er Mitgründer, CEO und CTO von Scoobe3D.

Carolin Berlow

CMO

Carolin Berlow ist eine Marketingexpertin mit 7 Jahren Erfahrung. Carolin hat mit globalen Kunden aus der Maschinenbau- und Elektronikbranche zusammengearbeitet und damit ein tiefes Verständnis für den technischen B2B-Markt. Darüber hinaus managt sie die HR-Pipeline bei Scoobe3D (beeindruckende Time-to-Hire von 24 Tagen). Ihren vielseitigen Fähigkeiten und strategischen Herangehensweise spielt Carolin eine entscheidende Rolle bei der Förderung von Wachstum und Erfolg von Scoobe3D. Seit 2017 ist sie Mitgründerin, CMO und CHRO von Scoobe3D.

Benjamin Bönsch

CFO und COO

Benjamin Boensch ist ein vielseitiger Techniker mit Wirtschafts-Background. Als staatlich geprüfter Techniker und Wirtschaftsingenieur verfügt er über ein starkes technisches Fundament, großes Know-How über industrielle Systeme und kann die wirtschaftlichen Dimensionen verstehen. Bei den GROB-Werken arbeitete er direkt mit der Geschäftsführung zusammen und implementierte Prozesse, die heute von mehreren Hundert Mitarbeitern genutzt werden. Mit seinem internationalen Hintergrund, einschließlich leitender Funktionen in China, trägt Benjamin zum Erfolg von Scoobe3D auf dem wettbewerbsintensiven 3D-Scanner-Markt bei. Seit 2017 ist er Mitgründer und CFO + COO von Scoobe3D.

Oscar Meza

Vice President of Sales

Oscar Meza hat über 20 Jahren Erfahrung im 3D-Scanner-Vertrieb auf 4 Kontinenten. Er war Vertriebsleiter und Senior Executive bei branchenführenden Unternehmen wie Creaform, FARO und Shining 3D, wo er die Vertriebsziele stets um 200 - 1.000 % übertraf. Er war verantwortlich für den erfolgreichen Auf- und Ausbau des weltweiten Vertriebs, u.a. durch die Entwicklung von Direktvertrieb und Vertriebskanälen, wobei er bereits ähnliche Firmen von einem Umsatz von 500k zu einem Umsatz von mehr als 100 Mio. aufbaute. Seit August 2022 ist er Vice President of Sales bei Scoobe3D. Mit Oscars Führungsqualitäten, seinem Markt-Verständnis und Vertriebsgeschick ist Scoobe3D gut aufgestellt, um einen bedeutenden Marktanteil zu erobern und den Erfolg in der sich schnell entwickelnden 3D-Scan-Branche weiter voranzutreiben.

 

Innovation

Das Herzstück unseres 3D Scanners ist Polarox, eine patentierte Technologie, die präzises Scannen von stark reflektierenden Materialien ermöglicht. Die Erfassung komplizierter Details von reflektierenden und transparenten Oberflächen wird ermöglicht durch die Integration einer Lichtquelle, einer Flüssigkristall-Polarisationsfiltereinheit, einer Kamera und einer CPU.

Zusätzlich zu Polarox haben wir mehr als 10 eigene Methoden und Algorithmen entwickelt, um ein Höchstmaß an Präzision und Qualität unserer 3D-Modelle zu gewährleisten. Dazu gehören eine fortschrittliche Objekterkennung mit tiefen neuronalen Netzen und eine eigene Methode zur Rekonstruktion von Originalformen aus Polarisationsdaten.

Weiterhin hebt uns von anderen Anbietern ab, dass unsere 3D-Modellberechnung Cloud-basierte abläuft. Das macht physische Scanner-Computer-Verbindungen und teure High-End-Laptops überflüssig. Dieser innovative Ansatz bietet mehr Mobilität und Flexibilität und ermöglicht es den Anwendern, ihre 3D-Modelle bequem von überall aus zu bearbeiten.

Darüber hinaus beabsichtigen wir, einen nahtlosen 3D-Scan-Hub zu schaffen, in der mit Scoobe3D erstellte Modelle an verschiedenen Endpunkten, wie 3D-Druckern oder CAD-Programmen (computer-aided design), verwendet werden können. Diese Lösung aus einer Hand wird die Produktivität unserer Anwender weiter steigern und die Arbeitsabläufe optimieren.

Produkt

Scoobe3D ist ein äußerst mobiler und kompakter 3D-Scanner mit Abmessungen von nur 153 mm x 82 mm x 15 mm. Er bietet Präzision mit einer Genauigkeit von bis zu 0,1 mm und eignet sich damit perfekt für eine Vielzahl industrieller Scananwendungen, wie z. B. die Entwicklung von Verpackungsdesigns, das Remanufacturing von Ersatzteilen, Schnell-Checks, 3D-Reporting, die Identifizierung von Teilen und Predictive Maintenance. Hier ist eine vereinfachte Darstellung der Funktionsweise:

  1. Der Benutzer folgt den einfachen Anweisungen auf dem Bildschirm, um den Scan durchzuführen.
  2. Das Cloud-basierte System verarbeitet und berechnet das 3D-Modell in kürzester Zeit.
  3. Der Benutzer kann sein 3D-Modell bequem über eine benutzerfreundliche Web-App-Schnittstelle verwalten, in der Vorschau anzeigen und freigeben.

Scoobe3D sorgt für ein nahtloses Scan-Erlebnis ohne komplexe Software-Installationen, technische Einrichtung und buchstäblich ohne Lernkurve. Der Scanner bietet intuitive Anweisungen auf dem Bildschirm, sodass der Benutzer mühelos genaue 3D-Modelle erstellen kann.

 

Produktstatus:

  • Redundante internationale Lieferkette aufgebaut
  • Erste Serienproduktion abgeschlossen, Herstellung von über 200 Produkten
  • Aktive Nutzung von Scoobe3D durch Kunden für den ersten demonstrierten Anwendungsfall
  • Mehr als 1000 3D-Modelle in den letzten 12 Monaten erstellt

Alleinstellungsmerkmale

Scoobe3D bietet schnelle Ergebnisse und liefert den Benutzern 3D-Modelle in nur 10 Minuten, während andere Scanner eine umfangreiche Einrichtung (mindestens 1 Tag) und eine mehrtägige Schulung erfordern, um ähnliche Ergebnisse zu erzielen.

Kundenfeedback zeigt, dass über 50 % unserer Kunden bereits 3D-Scanner haben, die sie nicht benutzen und stattdessen auf manuelle Messungen zurückgreifen. Scoobe3D bietet eine Alternative und spart den Anwendern zwischen 60-80 % ihrer Zeit, indem es die manuellen Messungen durch eine geeignete Scanlösung ersetzt.

In der industriellen Fertigung sind etwa 60 % der Materialien reflektierend und müssen für die meisten Scannern vorbearbeitet werden. Mit Scoobe3D können die Anwender auf die Vorverarbeitung verzichten, was zu einer Zeitersparnis von 6 - 26 Stunden (je nach Komplexität des Modells) führt.

Zusätzlich können im Gegensatz zu Scoobe3D andere auf dem Markt erhältliche Scanner kein bearbeitbares Ausgabe-Format liefern. Das bedeutet, dass der Benutzer die aus dem Scan erhaltenen Daten nicht direkt weiter für seine Bearbeitung verwenden kann.

Mit Scoobe3D können die 3D Modelle direkt im angenehm verwendbaren STEP-Format ausgegeben werden.

Geschäftsmodell und Vertrieb

Unser Geschäftsmodell bietet mit Hardware as a Service einen einzigartigen Ansatz für die Preisgestaltung. Der Erstkauf des Scoobe3D-Scanners umfasst die Hardware und ein Jahr Datenverarbeitung zu einem Preis von 4.494 € pro Gerät. Nach einem Jahr können die Nutzer durch wiederkehrende monatliche Gebühren auf Premium-Funktionen zugreifen, was einen stetigen Umsatzfluss gewährleistet und es den Nutzern ermöglicht, von Premium-Funktionen und Support zu profitieren.

Zusätzlich zu unserem Hardware-Angebot bieten wir Zusatzdienste zur individuellen Datenanreicherung und -optimierung für etwa 5.000 Euro pro Jahr an. Diese Dienstleistungen umfassen die Erstellung von wasserdichten 3D-Modellen und Fertigungsdokumenten und bieten eine umfassende Lösung, die die Produktivität der Anwender steigert und den Bedarf an kostspieligen Spezialisten oder manuellen Anpassungen eliminiert.

Um unseren Zielmarkt zu erreichen, nutzen wir verschiedene Akquisitionskanäle, darunter Distributoren, Account Based Marketing (ABM), Partnerkooperationen und Direktvertrieb.

Unser Hauptaugenmerk liegt auf dem Vertrieb über Distributoren, der sich in unserer Branche als der schnellste und kostengünstigste Ansatz zur Skalierung erwiesen hat. Mit bereits unterzeichneten Vereinbarungen mit 5 Distributoren und über 1000 Distributoren in der Pipeline bauen wir aktiv starke Partnerschaften auf, erweitern unsere Reichweite und treiben das internationale Wachstum voran.

Markt und Zielgruppe

Im Jahr 2023 liegt unser Hauptaugenmerk auf dem Anwendungsfall Verpackungsdesign-Entwicklung, bei dem wir den Produkt Market Fit erreicht und eine wachsende Anzahl von Kunden für uns gewonnen haben. Dieser Anwendungsfall zielt auf Verpackungsdesign-Ingenieure ab, die Teil größerer Produktentwicklungs-Teams sind.

Um dieses Marktsegment zu erreichen, setzen wir eine Kombination aus Direktvertrieb und Partnerschaften mit Distributoren ein. Durch Partnerschaften mit Distributoren können wir unsere Reichweite auf verschiedene Regionen ausdehnen, während sich unsere Direktvertriebs-Maßnahmen auf den DACH-Markt konzentrieren. Die geschätzte globale Marktgröße für den Anwendungsfall Verpackungsdesign-Entwicklung beträgt 500 Millionen US-Dollar.

Unser nächstes Ziel ist der Remanufacturing-Sektor, insbesondere Unternehmen, die an Remanufacturing-Prozessen beteiligt sind. In diesem Markt richtet sich unsere Lösung an Qualitätsingenieure und Innovationsmanager in Produktionsunternehmen, die sich bei Qualitätsprüfungen häufig auf Lager- oder Produktionsmitarbeiter verlassen. Das geschätzte Marktvolumen für diesen Sektor beträgt 900 Millionen Dollar.

Bis Ende 2024 wollen wir einen Umsatz von über 4,3 Millionen Dollar erzielen.  Wir werden in erster Linie Distributoren als unseren Hauptakquisitionskanal nutzen und streben Partnerschaften mit 50 Distributoren an. Dieser Ansatz allein wird voraussichtlich 70 % unseres geplanten Umsatzes ausmachen. Mit fünf in diesem Jahr bereits unterzeichneten Verträgen und fünf noch ausstehenden Unterschriften sind wir für 2023 (Ziel: 12 Distributoren) und 2024 (Ziel: 50 Distributoren) auf einem guten Weg.

Zusätzlich zu den Distributoren haben wir über andere Akquisitionskanäle wie Account Based Marketing (ABM), Partnervertrieb und Direktvertrieb erhebliches Interesse geweckt und über 1000 hochwertige Leads gewonnen. Durch die Nutzung dieser Kanäle sind wir zuversichtlich, dass wir unsere Ziele übertreffen und unseren erfolgreichen Wachstumskurs fortsetzen können.

Ziele und Kapitalverwendung

Die erste Produkt-Version ist seit Mai 2023 einsatzbereit. Mittelfristig konzentrieren wir uns darauf, unsere Aktivitäten im Anwendungsfall Verpackungs-Entwicklung zu skalieren und die Fähigkeiten unserer 3D-Scantechnologie zu verbessern. Wir sind stolz darauf, die erste Version unseres Scanners bei über 70 Kunden erfolgreich eingeführt zu haben und damit seine Effektivität unter Beweis gestellt zu haben. Zusätzlich haben wir ehrgeizige Pläne, unsere Reichweite zu vergrößern und den Remanufacturing-Sektor mit einer zweiten, optimierten Scanner-Version anzusprechen.

Um diese Ziele zu erreichen, führen wir eine Finanzierungsrunde durch Crowd-Investing durch. Dieser Ansatz ermöglicht es uns, ein breiteres Publikum anzusprechen und Personen zu gewinnen, die nicht nur ein Interesse an Investitionen haben, sondern auch unsere Leidenschaft für technologische Spitzenleistungen und Innovationen teilen. Durch den Aufbau einer starken Community rund um unsere Lösung wollen wir einen treuen Kundenstamm und begeisterte Fürsprecher für unser Produkt gewinnen.

Das eingeworbene Kapital wird für die Entwicklung und Produktion der verbesserten Scanner-Version verwendet. Insbesondere werden wir Ressourcen für Forschung und Entwicklung, technische Verbesserungen und Fertigungsprozesse bereitstellen. Unser Hauptaugenmerk liegt dabei auf der weiteren Verbesserung der Mobilität des Scanners, der Genauigkeit und der Fähigkeit, editierbare STEP-Dateien zu erzeugen.

Bisherige Erfolge

  • Erfolgreiche Einwerbung von 2,9 Mio. € an Finanzmitteln von Investoren, die das Potenzial unserer Technologie erkannt haben.
  • Innovation: 4 internationale Patente angemeldet, von denen 1 bereits erteilt wurde.
  • Abschluss der ersten vollständigen Serienproduktions-Phase mit der erfolgreichen Herstellung von mehr als 200 Produkten.
  • Erzielung eines bemerkenswerten Umsatzes von 142.000 € in 2022, was die starke Nachfrage nach unserem Produkt unterstreicht.
  • Die erste Version unseres Scanners erfüllt die Nutzerbedürfnisse für die Verpackungsdesign-Entwicklung (Product Market Fit erreicht!).
  • Validierung eines skalierbaren Vertriebsprozesses, der es uns ermöglicht, kontinuierlich und kosteneffizient Kunden zu gewinnen.
  • Wir fokussieren uns auf die Unterzeichnung von Distributoren-Verträgen, was eine größere Marktreichweite und Wachstumschancen ermöglicht.

Top Gründe für eine Investition

  • Durch Venture Capital Gesellschaft finanziert seit 2020, was hohe Standards in der Berichterstattung und Risikokontrolle sicherstellt
  • Technologie ist entwickelt, finanziert und patentiert
  • Produktion der ersten Serie ist abgeschlossen (200+ Geräte)
  • Klare und bewährte Markteintritts-Strategie mit Fokus auf Distributoren, unterstützt durch einen sehr erfahrenen Vertriebsleiter
  • Exzellentes Partner-Netzwerk, mit Forschungs-Instituten und Kunden, die die Produkt-Entwicklung aktiv unterstützen
  • Der globale Markt für intelligente Fertigung wächst um 18,5% pro Jahr, wobei die Anwendungsfälle für 3D Scanning noch schneller wachsen
  • Hohes Rendite-Potenzial: Bruttogewinn pro Einheit bei 3,8k € plus wiederkehrende Einnahmen von > 1.000 € pro Jahr
  • Hohes Exit-Potenzial aufgrund hoher M&A-Aktivität im Markt Industrie 4.0 (inkl. 3D-Scanning-Markt)
  • Kurze Zeitspanne bis zum Break-Even (Break-Even bereits für 2024 geplant)

Finanzen

Updates

Business Plan

Vertragliches

Investoren

Galerie

Kommentare