Local Life 2.0

Dein Super Online Wochenmarkt - frisch | lokal | nachhaltig

!
€468.000 investiert
28 Investoren
70 Tage übrig

Local Life 2.0

Dein Super Online Wochenmarkt - frisch | lokal | nachhaltig

19 - 21 %
angestrebte Rendite pro Jahr
2,39 - 2,63 x
angestrebter Multiple
30.11.2027
Laufzeit bis
Am Ende der Laufzeit
Datum Zinszahlungen
€6.000.000
Unternehmens­bewertung
€1.000.000
Fundingmaximum

Weihnachtsaktion

Investment verschenken

Investment an eine Person Ihrer Wahl verschenken

Beschreibung

Beschreibung

Kurzbeschreibung

5 % Early-Bird-Rabatt

Für alle Investoren, die bis zum 18.12.2022 investieren, gilt eine Unternehmensbewertung von 5.700.000 € statt 6.000.000 €.

 

Wir sind Local Life!

Der Lieferdienst, der sich zur Aufgabe gemacht hat, das Angebot aller regionalen Lebensmittel erstmals auf einem nutzerfreundlichen Webshop zu bündeln und immer mehr Menschen zugänglich zu machen. Neben unserem Endkund*innengeschäft über den Webshop und unsere App fokussieren wir uns vor allem auf unsere facettenreichen Angebote für Firmen, Schulen und Kitas, die uns planbare Umsätze liefern.


Unsere einzigartig frischen Produkte werden nachhaltig produziert, verpackt und bis zu Dir nach Hause, oder an Deinen Arbeitsplatz geliefert. Damit bieten wir den Landwirtschafts- und Veredelungsbetrieben von nebenan endlich eine zukunftsfähige Plattform und schonen die Umwelt, wo es nur geht.

Zugegeben: Es wächst nicht Alles in der Region.

Auf dem Weg zum Vollsortiment haben wir uns entschieden, Alles was regional nicht verfügbar ist, unter den höchsten Standards in den Punkten Nachhaltigkeit, Qualität, Fair Trade und Transparenz zu beschaffen. So kannst Du jedes unserer Produkte mit einem guten Gewissen in Deinen digitalen Warenkorb legen und musst für überregionale Produkte nicht nochmal extra in den Supermarkt fahren, sondern bekommst alles aus einer Hand geliefert.

Auf den Punkt gebracht: Beste Markenpräsenz, hervorragende Kundenkontakte und gelebte Nachhaltigkeit:

  • Niedriger Co2-Abdruck
  • Auslieferung von Montag bis Samstag
  • Einzigartige User Experience
  • Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Frische Lebensmittel aus der Region
  • Hoher Digitalisierungsgrad

Über die Local Life GmbH

Gegründet wurde Local Life im Januar 2019 von Jakob und Valentin. Die beiden verbindet eine jahrelange Freundschaft, die Verbindung zur Heimat und der Anspruch an qualitativ hochwertige Produkte.

Aus diesem Anspruch hat sich die Idee von Local Life gegründet: Lokale Produkte von regionalen Landwirtschafts- und Veredelungsbetrieben in Kombination mit Transparenz und Verantwortung für die Endverbraucher*innen anzubieten.

Kurzum: der moderne online-Bauernmarkt!

Dank der regionalen Bezugsquellen gab es trotz der Covid-19 bedingten Grenzschließungen keine Einschränkungen der Lieferketten von Local Life. Daher bestand die Möglichkeit, die Kund*innen mit dem kompletten Wocheneinkauf nach Hause zu beliefern, ohne dass sie das Haus verlassen mussten. Dank der riesigen Unterstützung befreundeter Mittelständler*innen und nicht zuletzt der Crowd, gelang es den beiden auch mit wenig Kapital, mit den Auslieferungen zu starten.

Local Life ist zwischenzeitlich zwei Jahre aktiv. Von drei Lagerstandorten (Köln, Wuppertal, Bochum) entwickeln wir dank der Übernahme des operativen Geschäfts der Frischepost Köln-Bonn GmbH heute die Metropolregion Köln, das Bergische Land und das westliche Ruhrgebiet. Im Durchschnitt beliefern wir heute 800 Kunden monatlich mit einem Warenkorbwert > 65 Euro, was beinahe 5x so viel ist, wie der durchschnittliche Warenkorb im Supermarkt oder Discounter (15,40 €). Wir verzeichnen bei unseren regelmäßigen Kundenbefragungen eine konstant hohe Kundenzufriedenheit. Die Weichen für ein erfolgreiches Wachstum sind gestellt und mit hoher Kundenloyalität, fest angebundenen B2B-  und neuerdings auch B2G Kunden haben wir eine hohe Planungssicherheit. 

Team

Die Geschäftsleitung setzt sich zusammen aus den beiden Gründern Jakob Larsen und Valentin Steinbrenner sowie zwei erfahrenen Managern, Simon von Danwitz und Roland M. Müller. In dieser Konstellation wird eine gesunde Mischung aus Gründer Spirit und Management Know-how gebündelt.

Jakob Larsen

Einkauf & Business Development

Gründer Jakob Larsen beschäftigt sich bereits seit seiner Jugend intensiv mit Fachlektüre über Unternehmertum und Selbstständigkeit. Im Jahr 2017 gründete er mit seinem damaligen Partner ein Veranstaltungsunter-nehmen, das Partys für Jugendliche (15+) in einer Größenordnung von 300 bis 1.200 Personen eigenständig organisierte. Die Zielgruppe bei „Drop it Hard“ – so der Firmenname – lag bei 15-20 Jahren und das Geschäftsmodell war innovativ und neu in Wuppertal, da vorher kein Club Partys ab 15 Jahren veranstaltet hatte. Jakob übernahm in dem Unternehmen die Geschäftsleitung und kümmerte sich dabei um die Organisation der Events, die Personaldisposition und die Umsetzung neuer Ideen um das Partyerlebnis noch individueller zu gestalten. Zudem kümmerte Jakob sich um bis zu 30 Promoter pro Event, welche über ganz Wuppertal verteilt waren und die Eintrittskarten an die Jugendlichen verkauften. Drop It Hard arbeitete bereits nach 11 Monaten nach Gründung mit der Stadt Wuppertal (Haus der Jugend Barmen) zusammen und Jakob sammelte als Ansprechpartner wertvolle Erfahrungen in der Zusammenarbeit mit städtischen Einrichtungen. Als Geschäftsleitung von Drop it Hard, hat Jakob praktische und tiefgreifende Leitungs- als auch Führungserfahrungen gesammelt. Das Unternehmen war von Beginn an rentabel. Mit dem Ende der Partnerschaft und dem Ende der Schulzeit wandte sich Jakob Larsen der Idee von "Local Life" zu und begann den Prozess in Gang zu setzen. Außerdem arbeitete er seit dem 16. Lebensjahr bei einem Schnellrestaurant in Wuppertal, in dem er weitere Einblicke in die Logistikkette von Lebensmitteln, der Geschäftsführung und diversen Kalkulationen erhielt. Alle seine Kenntnisse und Erfahrungen nutzt er für die Local Life GmbH im Bereich des Einkaufes und der Geschäftsfeldentwicklung.

Valentin Steinbrenner

Vertrieb & Marketing

Durch seine zwei aufeinanderfolgenden Schuljahre als Schulsprecher der Erich-Fried-Gesamtschule Wuppertal Ronsdorf lernte Gründer Valentin Steinbrenner schon in der Schulzeit die Interessen der Mehrheit einzuschätzen. Sein Talent sich selbst zu vermarkten, setzt er im Vertrieb der Local Life GmbH für das Wachstum der Firma ein. Außerdem hat Valentin in seiner Zeit als Schulsprecher der knapp 1.400 Schüler zählenden Gesamtschule aktiv bei der Einstellung neuer Lehrkräfte mitgewirkt. Zusammen mit der Schulleiterin und zwei hat er die Bewerbungsgespräche mit den Bewerbern geführt und lernte dadurch das Bewerbungsverfahren aus der Sicht des Arbeitgebers kennen. Im Rahmen seines Amtes lernte er durch seine aktive Mitarbeit in der Schulkonferenz auch die administrative Verwaltung der Institution aus nächster Nähe kennen. Als eines von 3 Mitgliedern im Eilausschuss fällte er Entscheidungen von erheblicher Relevanz für die Schule. Darüber hinaus organisierte Valentin als Kopf der Schülervertretung (SV) etliche gemeinnützige Events, welche meist mit dem Sammeln von Spendengeldern einhergingen. Vom ersten Event an, promotete Valentin erfolgreich bei Drop It Hard und trug mit gewitzten Werbeclips und pro Party durchschnittlich 150 von ihm verkauften Tickets dazu bei, dass jedes Event ausverkauft war. Valentin ist stets auf dem aktuellen Stand über Aktivitäten in der Politik und den Trends auf den Social Media Plattformen. Diese Kompetenzen nutzt Valentin im Social Media Marketing von „Local Life“ durch die Verwaltung und das Voranbringen der Social Media Accounts und den Webshop. Außerdem arbeitete er auch wie Jakob neben der Schule im Innendienst von Schnellrestaurants, wo er die Logistikkette sowie die Hygiene- und Kühlvorschriften im Lebensmittelhandel in der Praxis kennenlernte.

Roland M. Müller

Finanzen & Controlling

Roland Müller (66) hat vom Assistenten bis zum Vorstand die klassische Karriere erlebt und ist seit 1995 aktiver Management Berater, Interim Manager und Coach. Über 30 Jahre Management Erfahrung, insbesondere in mittelständischen Unternehmen. Bestens vertraut mit dem Umfeld Handel, Unternehmensmanagement, Business Development und Transformation. Belastbare Erfahrung in den Bereichen Wachstumsstrategie, Unternehmensentwicklung, Umsetzung und Steuerung von Projekten in den Bereichen Vertrieb / Marketing.

 

Innovation

Local Life ermöglicht seinen Kunden mühelosen Zugang zu einem digitalen Wochenmarkt mit überwiegend regionalen Produkten. Nukleus des Local Life-Geschäftsmodells sind individuell programmierter Webshop (Basis: Shopfiy Ecommerce-Software) sowie Ecommerce-Mobile-App. Ein an das Warenwirtschaftssystem angedocktes Tourenplanmodul ermöglicht individuell konfigurierbare Kapazitäten und die Berücksichtigung von Zeitfenstern. Lagerlogistik, Kommissionierung und Versand werden effizient mit Barcodescannern gemangt.

Doch nicht nur für die Endkunden bietet Local Life einen großen Mehrwert. Die lokalen Erzeuger haben über Local Life die Möglichkeit, Ihre Produkte einfach und effizient direkt an Endkunden zu verkaufen. Damit ist Local Life der Online-Vertriebspartner von lokalen Erzeugern, die in der Regel Schwierigkeiten haben, Ihre Produkte digital zu vermarkten.

Der Super Online Wochenmarkt

Unsere Warengruppen-Clusterung im B2C-Geschäft gestaltet sich aktuell wie folgt, wird aber ständig weiterentwickelt:

• Obst & Gemüse                       • Molkereiprodukte & Eier       • Backwaren

• Fleisch- und Wurstwaren         • Alltägliches                             • vegane Vielfalt

• Getränke                                  • Haushaltsartikel

Die Erzeuger-Qualität kann in „konventionell“ und „BIO“ unterschieden werden. Das Produktsortiment umfasst z.Zt. 1.800 Produkte. Mit eigener Lieferlogistik beliefern wir im Rahmen von 2 Time Slots zwischen Montag und Samstag. Flexibel und Co2-neutral.

Es sind bereits zahlreiche Kooperationspartner im Netzwerk von Local Life: 70 Lieferpartner, darunter 30 lokale Erzeuger. Unter anderem arbeitet Local Life eng mit der wuppertaler GEPA Fair Trade Company, dem größten europäischen Importeur fair gehandelter Lebensmittel zusammen.

 

Im B2B Bereich unterscheiden wir zwischen den folgenden Angeboten:

• Obst- und Gemüseabos                       • Local Lunchboxen                   • Geschenkboxen für Angestellte

• Lebensmittelautomaten                       • Kantinenbelieferung                 • Getränkekästen

• Befüllung von Kaffeemaschinen mit Bohnen, Milch und Zucker

 

      

Abgebildet: Obst- und Gemüseabos, Local Lunchbox, Geschenkbox, Lebensmittelautomat
 

Im Schul- und Kitaumfeld unterscheiden wir vor allem durch die Zertifizierung der jeweiligen Einrichtung mit dem EU-Schulmilchprogramm und dem EU-Schulmilchprogramm.

  • Schulobstprogramm: Im Rahmen dieses Programmes erhält jedes Kind 300g frisches Obst und Gemüse pro Woche, was vom Landesamt für Natur- und Verbraucherschutz (LANUV) vollständig subventioniert wird.
  • Schulmilchprogramm: Im Rahmen des EU-Schulmilchprogrammes werden pro Kind entweder 400ml Milch oder 300g Naturjoghurt durch das LANUV gefördert.

Wir sind zertifizierter LANUV-Partner. Die Abschlüsse für das Schulobst- / Milchprogramm werden über ein komplettes Schuljahr abgeschlossen, das bedeutet für uns absolute Planungssicherheit.

Alleinstellungsmerkmale

Das Gros der Wettbewerber beliefert dicht besiedelte Stadtteile, in denen die Versorgung und Infrastruktur ohnehin hervorragend ist. Local Life bedient seine Kunden nicht nur im innerstädtischen Bereich sondern auch auf dem Land, wo diese Dienstleistung sonst nicht verfügbar ist. Flink und Gorillas greifen natürlich die grünen Themen Nachhaltigkeit und Klimabewusstsein auf. Generell ist es aber weder nachhaltig noch ressourcenschonend, wenn der Lieferant ganz individuelle, kleine Zustellungen auf der letzten Meile macht, also wenn er zum Beispiel abends noch schnell drei Mangos zum Kunden bringt. Dadurch, dass wir Bestellungen mehrerer Kunden bündeln, erfolgt unsere Auslieferung ressourcenschonend und ist profitabel. Im Schnitt beliefern wir 10 Kunden je Auslieferung. Hinzu kommt unser hoher Durchschnittswarenkorb von über 65€, weshalb unsere Auslieferung sehr wirtschaftlich ist. In Kürze zusammengefasst: Local Life beliefert im Schnitt 10 Kunden mit hohen Warenkörben auf einmal, statt viele Kunden mit kleinen Warenkörben individuell. Local Life besetzt in Gänze das Feld Nachhaltigkeit: Regionale Erzeuger, umweltschonend transportiert, nachhaltig verpackt, höchster Frischegrad und transparent. Wir adressieren ökologische Ernährungsprofile und sind innovativ. Unser Anspruch: Trends setzen.

Geschäftsmodell und Vertrieb

Local Life ist der virtuelle Vollsortimenter, der regionale Lebensmittel nachhaltig, einfach und schnell bis vor die Haus- und Bürotür liefert. Verbunden mit dem Versprechen Co2-arm, praktisch und transparent zu sein.

Auf den Punkt gebracht: Beste Markenpräsenz, hervorragende Kundenkontakte und gelebte Nachhaltigkeit:

• Einzigartige User Experience                                        • Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis

• Niedriger Co2- Abdruck                                                 • Frische Lebensmittel aus der Region

• Auslieferung von Montag bis Samstag                         • Hoher Digitalisierungsgrad

 

Der Mindestbestellwert beträgt 19,99€, ab einem Warenkorbswert von 39,99€ fallen keine zusätzlichen Liefergebühren an. Das Geschäftsmodell basiert auf den generierten Handelsmargen der gelieferten Produkte.

Wir haben einen hohen Anteil an margenintensiver Frischeware. Diese trifft wird uns nur dann angeliefert, wenn sie bereits in unserem Online-Shop verkauft wurde. Dadurch ist Entstehung von Lebensmittelabfällen hier ausgeschlossen und wir haben in unseren 2 Jahren am Markt noch nicht einen Gramm Fleisch oder ein Brötchen wegschmeißen müssen. Zusätzlich generieren wir Skaleneffekte durch den hohen Warenkorbwert (Wocheneinkauf) und der gebündelten Auslieferung der Kundenbestellungen.

Markt und Zielgruppe

Wir sind der Online Marktplatz für lokale und nachhaltige Lebensmittel und adressieren 3 Zielgruppenbereiche:

B2C: Einkommensstarke Haushalte in aktuell 18 Städten

B2B: Belieferung von Unternehmen mit diversen Firmenangeboten wie z.B.

  • Obstkörbe für Unternehmen
  • Local Lunchboxen für Handwerks- und Bauunternehmen
  • Geschenkboxen für Angestellte und Kund*innen (Besonders zu Xmas)
  • Aufstellen und Betreiben von Frischeautomaten

B2G: Versorgung von Schulen und Kindergärten mit Obst, Gemüse und Molkerei-Produkten

 

Kern-Einzugsgebiet von Local Life ist aktuell der Radius das Bergische Land, das Ruhrgebiet und das Rheinland. In diesem Sektor leben 15,5 Millionen Menschen. Unsere Kern-Kundensegmente sind Privathaushalte, Firmenkunden und öffentliche Einrichtungen (EU-Schulobst u. Schulmilchprogramm). Wir richten uns vor allem an einkommensstärkere Haushalte.

Dieses Einzugsgebiet wird in den kommenden Jahren mit mehreren Standorten erweitert. Der Lebensmittel-Onlinehandel wächst seit Jahren deutlich über 10%, das Marktpotenzial betrug allein in Deutschland in 2020 4 Mrd.€, bis 2025 soll der Markt bis auf 8,8 Mrd.€ wachsen und sich damit mehr als verdoppeln. Nicht zuletzt durch die Corona-Pandemie ist die Bereitschaft für das Online-Shopping (auch von Lebensmitteln) deutlich gestiegen.

Jetzt ist der ideale Zeitpunkt, das bereits erprobte Geschäftsmodell von Local Life auszubauen.

Ziele und Kapitalverwendung

Die 3. Finanzierungsrunde umfasst die notwendigen Investitionen für die Periode 2023 bis 2024. Geplant sind eine digitale Finanzierung und die Aufnahme eines strategischen Investors. In Summe sollen 2 Mio. Euro Kapital eingesammelt werden.

Bisherige Erfolge

Das 1. Geschäftsjahr 2020 (operativer Start im April 2020) wurde komplett aus dem eigenen Cashflow gestemmt und mit einem kleinen Fehlbetrag in Höhe -8.5 K€ abgeschlossen. Der realisierte Umsatz war 184 K€. Im Jahr 2021 wurde der Umsatz auf 363 K€ verdoppelt und ein EBITDA von -94 K€ erwirtschaftet. Die damalige Hausbank sah sich nicht in der Lage, trotz einer angebotenen Immobilienabsicherung, eine Kreditlinie anzubieten. In der Folge sind wir zur Nationalbank gewechselt und haben 2021 eine erste Crowdinvesting-Finanzierungsrunde gestartet. Eingesammelt wurden 583 K€. In einer 2. Finanzierungsrunde haben wir einen namenhaften Investor auf der Bewertungsgrundlage 3.0 Mio. € begeistert, 300 K€ zu investieren.

Im August 2022 wurde das operative Geschäft des Wettbewerbers Frischepost Köln-Bonn GmbH im Rahmen eines Asset-Deals übernommen.

Die Gesellschafter dieses ehemaligen Wettbewerbers brachten Ihre Vermögenswerte als Sachkapitalerhöhung zu einer relativen Bewertung von 25% ein.

Finanzen

Updates

Business Plan

Vertragliches

Investoren

Galerie

Kommentare