Linguajet

Die andere Art, eine Sprache zu lernen

!
€57.750 investiert
47 Investoren
42 Tage übrig

Linguajet

Die andere Art, eine Sprache zu lernen

37 - 47 %
angestrebte Rendite pro Jahr
4,59 - 6,22 x
angestrebter Multiple
30.09.2027
Laufzeit bis
Am Ende der Laufzeit
Datum Zinszahlungen
€1.000.000
Unternehmens­bewertung
€350.000
Fundingmaximum

Weihnachtsaktion

Investment verschenken

Investment an eine Person Ihrer Wahl verschenken

Beschreibung

Beschreibung

Kurzbeschreibung

Wir betreiben die webbasierte Sprachlern-Plattform www.linguajet.com im Raum DACH, die auf der intuitiven, gehirn-gerechten Trainingslehre der bekannten Management-Trainerin Vera F. Birkenbihl basiert.

Diese „andere Art, eine Sprache zu lernen“ unterscheidet sich umfassend von klassischen Lernmethoden, dem Schulsystem und weltweit angebotenen E-Learning Plattformen: dabei wird die neue Sprache rein über Wiederholtes Hören von Geschichten und Texten erlernt – vergleichbar mit Sprachenlernen bei einem Auslandaufenthalt – nur im eigenen Wohnzimmer, online und in der App.

Wir sind der erste Anbieter, der das gehirn-gerechte Sprachenlernen softwaretechnisch umgesetzt hat.

Seit 2 Jahren sind wir im Heimmarkt DACH erfolgreich unterwegs und haben den proof of concept erbracht. Aktuell sind ca. 8.000 User auf der Plattform aktiv, davon ca. 40% mit einem zahlenden Abo. Mit unserem e-learning Modell befinden wir uns in einem Wachstumsmarkt. Das wollen wir nutzen und im Heimmarkt durch Gewinnung neuer Abonnenten und Kooperationen im b2b Bereich stark wachsen. Dazu bauen wir unsere Software für andere Muttersprachen aus und erschließen damit neue Märkte. Wir investieren in neuen Content, erweiterte Vertriebsaktivitäten und Software-Entwicklung.

Das individuelle Bedürfnis, sich mit Menschen in einer anderen Sprache unterhalten zu können, wächst konstant – beruflich wie privat. Während im Business-Bereich neue Aufgaben in fremden Ländern und firmeninterne Zweisprachigkeit (hauptsächlich Englisch) immer weiter wachsen, kommen jetzt auch, bedingt durch den immer grösser werdenden Migrationsstrom, Menschen zum Teil unfreiwillig in die Lage, eine neue Sprache lernen „zu müssen“.

Wir können davon ausgehen, dass der Markt für webbasierte Sprachlern-Methoden in den nächsten Jahren nochmals kräftig zulegen wird. Dabei wird der Bedarf an einfachen und effizienten Sprachlern-Methoden steigen, welche auch von Menschen genutzt werden können, die nicht unbedingt ein großes Sprachentalent aufweisen und wenig bis keine Zeit für das Sprachenlernen aufbringen können und wollen.

Mit Ihrem Investment tragen Sie zu einem besseren Verständnis zwischen den Menschen bei, denn Sprachen öffnen Türen und verbinden Menschen.

Über die Linguajet GmbH

Linguajet GmbH ist eine 100% Tochterfirma der CatComp GmbH-Zürich und seit Anfang 2022 tätig. Die Gründer beschäftigen sich seit 10 Jahren mit dem Vertrieb von Birkenbihl-Sprachkursen, welche im 2019 in die CatComp integriert wurden. Um die Marktpräsenz zu verstärken wurde Ende 2021 die Linguajet GmbH München gegründet. Diese hat sämtliche Aktivitäten in Zusammenhang mit den Linguajet Sprachkursen übernommen, inkl. bestehendem Abonnentenstamm und Interessenten-Datenbank.

Viele Menschen sind in die Linguajet-Erfolgsstory involviert. Trotzdem besteht unser Mitarbeiterstamm „nur“ aus 4 Personen, denn unser Motto ist einfach: Wir lagern alle Aktivitäten aus, welche nicht zu unserer Kernkompetenz gehören. Diese Vorgehensweise erlaubt uns, den Fixkostenanteil tief zu halten und trotzdem auf beachtliches Fachwissen zurückgreifen zu können.

 

Marketing, Vertrieb und CRM

Als Kernkompetenz sind diese Bereiche direkt bei uns angesiedelt. Wir planen jedoch, den Kundenservice ab 2023 auszulagern, da die Volumina durch das Umsatzwachstum immer grösser werden und ca 80% der Anfragen sich wiederholende Themen beinhalten.

 

Produktinhalte und Erstellung

Wir haben uns über die Jahre ein großes Netzwerk von Freelancern im Bereich der Inhaltserstellung aufgebaut. Wir verfügen über ein Team von mehr als 20 Autoren, welche die Inhalte nach unseren Vorgaben erstellen und haben in den entsprechenden Zielländern Kooperationen mit Native-Speaker, welche in den entsprechenden Studios die Audio-Aufnahmen herstellen.

 

Software

Auch hier arbeiten wir mit externen Spezialisten zusammen. Neue Entwicklungen und Anpassungen werden ausführlich getestet, auch durch eine immer wechselnde Beta-Testgruppe, welche aus aktiven und passiven Linguajet-Kunden besteht.

Team

Mit insgesamt über 65 Jahren Management und Unternehmensführung Know-How verfügen wir als Gründer und Geschäftsführer über viel Erfahrung in allen relevanten Bereichen. Gemeinsam leiten wir unser Familienunternehmen, brainstormen die Themen Content und Weiterentwicklung der Plattform und steuern unser internationales Freelancerteam. 

Thomas Eicher

CEO & Founder

In unserem Team verantworte ich außerdem die Bereiche Vertrieb+Marketing b2b, Retail und Finanzen. Seit über 30 Jahren als selbständiger Vertriebs- und Marketingspezialist für viele Firmen im Verlags-, Medien- und Versandbusiness tätig, habe ich vor 10 Jahren die faszinierende Welt des intuitiven Sprachenlernens kennengelernt. Mehrsprachig aufgewachsen, verstehe ich die Wichtigkeit des Sprachenkönnens nur zu gut.

Alexandra Podolsky-Eicher

CEO & Founder

Meine Verantwortung liegt in den Bereichen Marketing&Vertrieb btc, CRM und Management der Shops. Durch jahrelange Führungspositionen in verschiedensten Unternehmen und später als selbständige Unternehmerin bin ich zur "Allrounderin" geworden. Alternative Ansätze für Themen, die Menschen beschäftigen und Ihnen das Leben leichter machen, haben mich schon immer begeistert - darauf gründet auch meine Faszination für Linguajet - die andere Art, eine Sprache zu lernen.

 

Unser Familien-Dreamteam wird ergänzt durch Sarah Moncade-Eicher, verantwortlich für Layout, Grafik und visuelle Gestaltung sowie Marie Wullschleger-Eicher, welche den Bereich Datenbank und Sales-Support verantwortet.

Innovation

Viele Menschen scheitern beim Thema „Sprachenlernen“ am Zeitaufwand und weil die klassische Schulpädagogik nicht effizient wirkt. Die Lernhürden schrecken viele potenzielle Kunden ab und demotivieren sie gleichzeitig, sich weiter mit der neuen Sprache zu befassen.

Vor diesem Hintergrund haben wir unsere Sprachlernplattform Linguajet.com aufgebaut – Sprachen lernen mit wiederholtem Hören von Geschichten macht Spaß, ist mit 10-Minuten-Übungseinheiten nicht zeitaufwendig und bringt durch schnelle Lernerfolge eine hohe Motivation für den Lernenden.

Unsere E-Learning Plattform für Sprachen beruht auf der „intuitiven“ oder „gehirn-gerechten“ Lernmethode. Bekannt wurde diese Methode in Deutschland durch die legendäre Management-Trainerin Vera F. Birkenbihl. Ihr Grundsatz lautete:

Wir können eine neue Sprache lernen wie als Kind die Muttersprache bzw. wie ein Erwachsender bei einem Auslandsaufenthalt, ohne Vokabel und Grammatik pauken, so wie unser Gehirn die Informationen am besten verarbeiten kann, nämlich intuitiv. 

Bereits 1929 veröffentliche der Autodidakt Alphonse Chèrel in Paris seinen ersten Fremdsprachenkurs, welcher auf der natürlichen Fähigkeit des intuitiven Lernens beruht. In den 80er-Jahren übernahm Frau Birkenbihl Teile dieser Lernmethode und verfeinerte sie unter dem Ausdruck „gehirngerechtes Lernen“. Diese Lernmethode verfolgt das Ziel, sich der natürlichen Lernweise des Gehirns zu bedienen. Der Lernende soll nicht in Lerntechniken gezwungen werden, die im schlimmsten Fall gegen diese natürlichen Mechanismen arbeiten.

Die Grundannahme ist, dass der Mensch seit hunderttausenden von Jahren vor allem durch Nachahmung gelernt hat. Wenn ein Mensch etwas lernen wollte, musste er seine Umwelt beobachten und die gewünschten Verhaltensweisen imitieren. Jede Methode, die den Neuromechanismus des Imitierens unterstützt, ist deshalb gehirn-gerecht.

Das Auswendiglernen oder das klassische Büffeln von Wörtern und Grammatikregeln ist hingegen nicht geeignet. Denn nur wenn Sie Lust darauf haben, zu lernen, kann Ihr Gehirn effektiv neue Informationen aufnehmen. Diese Motivation wird durch Selbstbelohnung erzeugt, wenn Sie wirklich verstanden haben und anwenden können, was Sie gelernt haben.

Denken Sie daran, wie Kleinkinder und Babys Sprechen lernen: diese gehen völlig intuitiv und ohne theoretisches Lernen vor, um sich eine neue Sprache anzueignen. Lange bevor Sie beginnen, Laute nachzuahmen, die sie in ihrer Umwelt wahrnehmen, hören Sie einfach nur zu. Dieses Zuhören regt im Gehirn die Verknüpfung und Verlegung von Nervenbahnen an, die zur richtigen Aussprache der gelernten Sprache notwendig sind.

Das Kernstück dieser gehirn-gerechten Sprachlern- Methode besteht aus einem „dekodiertem“ Text – also einer „Wort-für-Wort-Übersetzung“ des Fremdsprachentextes in die Muttersprache, um die Bedeutung der Worte im Satzzusammenhang zu verstehen. Diese Wort-für-Wort Übersetzung dient als «Krücke», deren Sinn nur darin besteht, den Lernenden «zum Laufen zu bringen.

 

Ein Beispiel:

So sieht ein einfacher französischer Satz mit Wort für Wort Übersetzung aus:

Jedes Wort wird separat übersetzt. Dadurch lernt der User auf einfach Weise:

  • die Bedeutung der einzelnen Wörter
  • die Verwendung der Wörter im Satzzusammenhang
  • den Satzaufbau der Fremdsprache
  • die Grammatik wie Konjugation, Zeiten und Präpositionen
  • Unterschiede und Ähnlichkeiten zu unserer Muttersprache

 

Auf der Linguajet-e-Learning Sprachplattform ist dies softwaretechnisch wie folgt umgesetzt:

Der User hört den Text/die Geschichten in der neuen Sprache und liest zu Beginn die Wort-für-Wort-Übersetzung in seiner Muttersprache mit. Gleichzeitig springt über den Linguajet-spezifischen Karaokebalken eine Markierung im Text mit – so, dass der User immer genau weiss, welches Wort er gerade hört.

Diesen Prozess des „aktiven Hörens“ wiederholt er mehrere Male bzw. so lange, bis er den Text/Satz ohne mitlesen der Wort-für-Wort-Übersetzung versteht. Damit hat er den Satz in der neuen Sprache verstanden und kann die „Krücke“ (Wort-für-Wort-Übersetzung) „wegwerfen“.

 

 

Diese Methode ähnelt dem Erlernen der eigenen Muttersprache bzw. dem Sprachenlernen bei einem Auslandaufenthalt: kein Vokabelpauken, keine Regeln lernen, viel Zuhören und Vergleichen – ein ganz natürlicher, gehirn-gerechter Prozess.

Produkt

Die gehirn-gerechte Sprachlern-Methode besteht aus 4 Schritten:

 

Schritt 1 - Inhalt des Textes in der Muttersprache lesen

Der erste Schritt ist ein kleiner – er dient dazu, die Bedeutung der Worte im Sinnzusammenhang zu verstehen und den Text zu visualisieren.

 

Schritt 2 - Das «AKTIVE» Hören

Mit dem zentralen und wichtigsten Schritt der gehirn-gerechten Sprachlernmethode hört der User den fremdsprachigen Text, welcher von einem Native Speaker gesprochen wird. Gleichzeitig liest er die Wort-für-Wort-Übersetzung in seiner Muttersprache mit, welche über den Linguajet-spezifischen Karaokebalken direkt unter dem Fremdsprachentext angezeigt wird.

Diesen Schritt wird in jedem Textteil (Episode der Geschichte) so lange wiederholt, bis es möglich ist, den Text nur durch hören zu verstehen. Mit der Linguajet-Erfolgskontrolle ist es möglich, diese Textpassagen dann zu markieren und so ein unmittelbares Erfolgserlebnis für den User zu schaffen.

Für diesen Schritt 2 betragen die Lerneinheiten nur kurze 10 Minuten. Der Lernende kann diese Einheiten pro Tag so oft ausführen, wie es in seinen Zeitplan passt.
Anhand der Lernkurve kann der User selbst bestimmen, wie schnell er die neue Sprache lernen will – ein weiterer Motivationsfaktor.

Schritt 3 - Das „PASSIVE“ Hören

Im dritten Schritt wird einen Lernprozess imitiert, welcher normalerweise bei einem (Sprach)Aufenthalt im Ausland oder auch im Tiefschlaf passiert. Dazu werden die Geschichten in Endlosschleife im Hintergrund laufen gelassen, während sich der User anderen Dingen zuwendet, wie z.B. Hausarbeit, Sport, Büroarbeit oder Fernsehen. Damit wird automatisch die Aussprache verinnerlicht.

Durch diesen Schritt wird das Gehirn vorbereitet, die nötigen Nervenbahnen zu aktivieren, welche später dabei helfen, die Fremdsprache richtig auszusprechen. Sie gleichen einem Miniaufenthalt im Land der Zielsprache, da die gleichen Neuromechanismen im Einsatz sind, wie wenn man eine Sprache dauerhaft hört und so das Gehirn auf das Sprechen der Fremdsprache vorbereitet.

Schritt 4 - Selbstbewusst und akzentfrei Sprechen lernen

Im vierten Schritt beginnt der User, den vorgelesenen Text in der Fremdsprache mitzusprechen.

Diese „Chor-Methode“, die schon früher in der Schule angewendet wurde bzw. wird, ist grundsätzlich gehirn-gerecht, hat aber bei dieser Methode den Vorteil, dass nur die akzentfreie Aussprache vom Band gehört wird und nicht die fehlerhafte Aussprache von Mitschülern.

Alleinstellungsmerkmale

Gegenüber allen internationalen Sprachlern-Anbietern (z.B. Babbel, Duolingo, Rosetta-Stone, Busuu, Mondly) und den klassischen -Methoden unterscheiden wir uns grundsätzlich:

  • Softwaretechnische Umsetzung der gehirn-gerechten Sprachenlernmethode nach Vera F. Birkenbihl
  • Keine Grammatik- und Vokabellisten, sondern wiederholtes Hören von Geschichten – online und per App
  • Unterteilung in «aktives» und «passives» Hören
  • Linguajet-spezifischer Karaokebalken
  • Frei wählbare Inhalte in Form von Serien und Episoden; jeder User bekommt Zugriff auf alle Inhalte in seiner gewählten Sprache; die Inhalte (geschrieben von einem eigenen Linguajet-Autorenteam) werden regelmässig erweitert, so dass auch bei LifeTime-Zugängen eine hohe Motivation durch Abwechslung erhalten bleibt
  • Inhalte sind wie Streamingdienste aufgebaut – vergleichbar mit Modellen wie Netflix oder Spotify
  • 9 verschiedene Angebotsformen: von flexiblem Abo über zeitlich begrenzte oder unbegrenzte Packages bis hin zu der Auswahl von einem bis drei Nutzern der Plattform und Auswahl einer bis alle Sprachen
  • Das gehirn-gerechte Sprachlernmodell eignet sich für jeden – ob jung oder alt, um eine neue Sprache zu erlernen, aufzufrischen oder zu erweitern. Der User wird nicht in Kategorien wie Anfänger oder Fortgeschrittener eingeteilt. Bei einem Auslandaufenthalt fragt auch niemand: «sind Sie Anfänger oder Fortgeschrittener»?
  • Die Linguajet-Software ist mit der Algorithmus-fähigen Software auf alle Muttersprachen anpassbar
  • Für Firmen können deren spezifische Inhalte je nach Anforderung individuell aufbereitet und softwaretechnisch umgesetzt werden

Geschäftsmodell und Vertrieb

Aktuell bieten wir mit Muttersprache Deutsch die 4 Fremdsprachen an:

Die Nutzung unserer Plattform ist als Streaming-Dienst aufgebaut und ist vergleichbar mit Modellen wie Netflix oder Spotify. Der Kunde zahlt einen monatlichen Preis und kann als Gegenleistung auf Teile oder das gesamte Sortiment von Linguajet zurückgreifen so oft er will. Der Zugang gilt sowohl für PC wie Mobile- und Tablet-Geräte. 3 Angebote stehen zur Verfügung:

Wir bieten diese 3 Varianten als Monatsabo ohne zeitliche Verpflichtung oder als Package für 12 Monate sowie als LifeTime-Zugang an. Die Preise sind dann umgerechnet günstiger als das Monats-Abo, im Gegenzug besteht die verpflichtende Abnahme der gewählten Dauer. Innerhalb dieser 3 Varianten kann der User zwischen BASIC (1 Sprache-1 Nutzer), FAMILY (2 Sprachen-2 Nutzer) oder PREMIUM (4 Sprachen-3 Nutzer) wählen.

Für Business-Kunden gibt es Lizenzverträge. Diese werden aufgrund des Inhalts (Standard-Inhalt normal oder Firmen-eigener Inhalt mit sep. Produktion) und der Anzahl User berechnet. Auch hier gibt es Monats- und Jahres Vereinbarungen.

eLearning und im speziellen Sprachenlernen sind Wachstumsmärkte mit Zuwachsraten zwischen 10-15% pro Jahr. Dies wollen wir nutzen und unsere Marktpräsenz kräftig steigern.

Unser Geschäftsmodell besteht darin, Interessenten auf die Plattform zu bringen und ihnen einen kostenlosen Account mit Kurz-Inhalten zur Verfügung zu stellen. Somit ist das «Kennenlernen» der Methode gewährleistet. Mittels automatisiertem Newsletter-Marketing unterbreiten wir dann Angebote für die verschiedenen Abo-Formen. Mit diesem Vorgehen stellen wir sicher, dass der Kunde unsere Methode kostenlos erleben kann und dann von der Methode überzeugt wird. Dies sichert auch eine stärkere Kundenbindung.

Um unsere Sprachlernplattform im Retail-Geschäft darzustellen, haben wir eine Reihe Zusatzprodukte erstellt. Das Taschenbuch/eBook «Fit in 30 Tagen» erlaubt dem Kunden, die Methode kennenzulernen und mit einem Gratiszugang während 30 Tagen die Plattform zu testen. Das lustige Pocket-Sprachquiz beinhaltet ebenfalls einen Gratis-Monat Zugang und der mobile Reisebegleiter als App erlaubt dem Kunden, die wichtigsten Sätze für seine Reise «live» zu hören. Somit werden Leads auch über Retail-Produkte generiert.

Wir vertreiben diese Produkte über Amazon, Retail-Handel, Buchhandel, den Facebook-Shop und unseren eigenen Shop.

Markt und Zielgruppe

Es gibt nur wenig ausgewiesenes Zahlenmaterial der Branche „Sprachen lernen“. Erfasst werden jedoch die Zahlen zum Thema E-Learning. Das Segment E-Learning-Plattform umfasst alle Drittanbieter-Plattformen, die kostenpflichtige, plattformgestützte Kurse und damit verbundene Zertifikate anbieten, Sprachlern-Apps, Intensivkurs-Plattformen und Online-Nachhilfe-Plattformen. Dieses Segment folgt der Nutzer- und Umsatzentwicklung rund um die Einmalzahlung für gebündelte Inhalte oder den Abschluss eines Abonnements, das einen Zugang zu den Kursinhalten ermöglicht. Nicht inbegriffen sind in dieser Auswertung von Universitäten und ähnlichen Institutionen durchgeführte Kurse und Zertifizierungsprogramme und die mit Präsenzform verbundenen Sprachkurse. (Quelle: Statista Global Consumer Survey).

eLearning und im speziellen Sprachenlernen sind Wachstumsmärkte mit Zuwachsraten zwischen 10-15% pro Jahr. Dies wollen wir nutzen und unsere Marktpräsenz kräftig steigern.

Unsere aktuelle Kern-Usergruppe besteht aus ca je 50% Frauen und Männern und ist im Alter zwischen 35 und 65 Jahre. Umfragen bei unseren Kunden haben ergeben, dass besonders unsere Methode, die attraktiven Preise und die Tatsache, dass laufend neue Inhalte zur Verfügung gestellt werden, die Hauptgründe für ein Abo sind. Ca 50% der Kunden nutzen unsere Inhalte fast ausschliesslich via Mobile App.

Unsere Vertriebsaktivitäten wenden sich sowohl direkt an den End-User (b2c) wie auch mittels Kooperationen an Firmen und deren Kunden (b2b).

Ziele und Kapitalverwendung

Nach der erfolgreichen Aufbauphase, in welcher der Machbarkeitsnachweis erbracht wurde, wollen wir nun mit Phase II unsere Sprachlernplattform mit neuem, zusätzlichem Content ausbauen und gleichzeitig unsere Marktpräsenz verstärken und sowohl die Abonnentenanzahl als auch den Umsatz deutlich steigern. Weiter wollen wir in neue Märkte expandieren. Hier bieten sich stark wachsenden Heimmärkte für Englisch, Spanisch und Französisch an.

Bisherige Erfolge

Seit 2013 verkaufen wir Sprachkurse nach der gehirn-gerechten Methode. Damals als DVD, später als Audio-Flip-Books mit Download-Funktion. Somit konnten wir zum Start 2020 auf einen bestehenden Kundenstamm zurückgreifen, um die neue Plattform zu lancieren. Seit Projektbeginn 2019 wurden sämtliche Investitionen in Höhe von über 600.000 € ausschließlich durch die Gesellschafter getätigt. Hier die Kurzfassung der Milestones:

Sonstiges

Unter diesem Link können Sie unsere Plattform live testen.
Nach dem Klick geben Sie bitte folgende Angaben ein:

Benutzername: invest@linguajet.com

Passwort: invest22

Sie können sich unter dem gleichen Login auch kostenlos registrieren und unsere Demo-Inhalte testen.

Finanzen

Updates

Business Plan

Vertragliches

Investoren

Galerie

Kommentare