Der FunderNation Blog

Bienen sind viel mehr als nur Honigproduzenten. Sie übernehmen zahlreiche, essenzielle Aufgaben in unserem Ökosystem. Würde es keine Bienen mehr geben, müssten wir auf viel mehr als Bienenstichtorte oder Erdbeermarmeladebrot mit Honig verzichten. Wir müssten mit weitreichenden Folgen für die Lebensmittelproduktion rechnen.

Obwohl es auch andere Bestäuber gibt (etwa verschiedene Arten von Insekten), kommt der Biene mit Abstand die wichtigste Rolle zu. Sie ist unerlässlich für zahlreiche Obst- und Gemüsesorten, zum Beispiel Äpfel und Tomaten. Alleine in Europa werden mehr als 4000 Obst- und Gemüsesorten und insgesamt mehr als 80% unserer Wild- und Nutzpflanzen von Bienen bestäubt.* Die Bestäubungsarbeit der Bienen ist unerlässlich und unersetzbar.

Doch aktuell stehen mehr als 50% der deutschen Wildbienenarten auf der Roten Liste bedrohter Tier- und Pflanzenarten.* Die Ursachen sind weitreichend: Der Klimawandel, die zunehmende Flächenversieglung in den Städten und der damit einhergehende Rückgang an Lebensraum und Nahrungsgrundlage, die weit verbreiteten Monokulturen sowie der Einsatz von Pesiziden und anderen chemischen Pflanzenschutzmitteln tragen massiv zum Bienensterben bei.

Daher nimmt das Schützen von Bienen eine immer größere Rolle ein. Das kann beispielsweise über die Bereitstellung, sowie Pflege und Instandhaltung der Lebensräume passieren. Gemeinsam wollen wir uns jetzt gegen das Bienensterben einsetzen. Deshalb haben wir uns dazu entschieden, die Patenschaft von einer lokalen Bienenweide auf einer Streuobstwiese im Odenwald für ein Jahr zu übernehmen: Für FunderNation direkt um die Ecke. Dabei handelt es sich um ein spezielles Saatgut für Streuobstwiesen, sodass die ursprünglichen Pflanzen wieder heimisch werden.

Für jede 500€, die ab sofort bis einschließlich 18. April 2022 investiert werden, übernehmen wir die Patenschaft von 1m² Bienenweide. Dazu zählen wir jedes einzelne Investment. Egal, ob Sie 100€ oder 5000€ investieren. Gemeinsam setzen wir uns gegen das Bienensterben und für die Artenvielfalt ein.

Über diesen Link kommen Sie zu den aktuellen Investitionschancen.

*Quelle: https://www.greenpeace.de/biodiversitaet/landwirtschaft/anbau/bienensterben

Update 28.04.2022

Am Osterwochenende kamen durch Ihre Investitionen insgesamt 18m² Bienenweide zustande – wir haben aufgrundet und übernehmen die Patenschaft für insgesamt 20m² lokale Bienenweide bei Hofmanns Odenwaldhof. Dazu schreibt das Hofmanns Odenwaldhof Team: „Ihr seid nun Blühwiesenpaten von 20qm frisch eingesäter Blühwiese. Dadurch unterstützt ihr die Bienen und andere Insekten bei ihrer Nahrungssuche. Dank eurer Hilfe konnte eine spezielle Blühmischung gekauft werden. Sie heißt Veitshöchheimer Bienenwiede und ist speziell für die Gegend zusammengemischt, sodass nur heimische Kräuter dort wieder angesiedelt werden. Im ersten Jahr sind auch Sommerblumen dabei. Ab dem zweiten Jahr dominieren die heimischen Kräuter. Die Samenzusammensetzung ist so gewählt, dass es sowohl Nektar, Pollen, aber für wilde Insekten auch, „Wohnungen“ zur Verfügung stehen.“


Wir bedanken uns herzlich bei allen Investoren für die Unterstützung. Gemeinsam setzen wir uns für den Schutz unserer Bienen ein.

Write A Comment