Nachhaltigkeit gehört zu den zukunftsweisenden Wachstumsbranchen. Deshalb gibt es auch eine Investmentkategorie bei FunderNation, die sich ausschließlich den grünen und sozialen Geschäftsmodellen widmet. Die Ideen zu Produkten und Services aus diesem Wachstumsfeld könnten dabei unterschiedlicher nicht sein: Zuletzt konnte man in der TV-Show „Höhle der Löwen“ beobachten, dass sich auffallend viele Unternehmer präsentieren, deren Produkt einen ökologischen oder sozialen Mehrwert bietet. Darunter waren etwa vegane Kondome (Einhorn), veganer Dünger aus Kakaoschalen (GreenLab), oder biologische Food-Produkte (littlelunch, Heimatgut), um nur ein Einige zu nennen. Auch EnerKíte, das erfolgreichste Pilot-Crowdinvesting einer deutschen Plattform, zählt mit seinen Flugwinddrachen zur Investmentkategorie Nachhaltigkeit. Neben den Startups sind es die etablierten Mittelständler oder Großkonzerne, die neue Geschäftsbereiche etablieren, um mit den grünen Kundenbedürfnissen Schritt zu halten. Nahezu alle Automobilhersteller reagieren etwa mit Carsharing-Angeboten auf den Bedarf an nachhaltigem Konsum.

Fest steht: Der Image-Boom von Nachhaltigkeit lässt den Sektor wachsen wie nie zuvor. Dank des gestärkten Verantwortungsbewusstseins der Konsumenten richtet ein wachsender Teil unserer Gesellschaft Lebensstil und Konsumverhalten an neuen Parametern aus. Zum einen sind es umweltfreundliche, biologische, regionale und faire Produkte, die fester Bestandteil einer neuen Business-Moral geworden sind. Zum anderen gewinnen erneuerbare Energien wirtschaftlich immer mehr an Bedeutung und politisch zunehmende Unterstützung.

Viele dieser Marktsegmente befinden sich in ganz frühen Entwicklungsphasen und bieten daher großes Wachstumspotential. So z.B. der globale Markt für Elektroautos. Laut Transparency Market Research wird in 2019 ein Marktvolumen von US$ 271 Milliarden erwartet, was einem jährlichen Wachstum von mehr als 19% zwischen 2013 und 2019 entspricht.

Einhorn